Skip to content
/ ©pexels.com

463 Unfälle wegen schlechter Sicht: Das solltest du bei Nebel beachten

Sichtbehinderungen durch Nebel führen gerade in der dunklen Jahreszeit immer wieder zu Verkehrsunfällen. Im Jahr 2022 ereigneten sich allein durch den Nebel in Österreich 463 Unfälle. In der Steiermark wurden über 80 gezählt.

von Janine Ploner
1 Minute Lesezeit(223 Wörter)

Der Großteil davon, 364 Unfälle, passierte zwischen Anfang Oktober und Ende Dezember. Im Bundesländervergleich gab es die meisten Nebelunfälle im Vorjahr in Niederösterreich (131), gefolgt von Oberösterreich 113 Unfällen. Auf Platz drei befindet sich bereits die Steiermark. Hier wurden 85 gezählt. Unfallursache Nummer Eins ist nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit zu geringem Abstand.

Rücklichter verleiten trügerische Sicherheit

„Viele Autofahrer hängen sich oft instinktiv an das Rücklicht des Fahrzeugs vor ihnen, das vermittelt eine trügerische Sicherheit. Auf Freilandstraßen oder Autobahnen ist der Abstand dann aber oft viel zu gering und die Fahrgeschwindigkeit für die eingeschränkte Sichtweite gleichzeitig viel zu hoch“, warnt Roland Frisch, Pkw-Chefinstruktor der ÖAMTC Fahrtechnik. Insbesondere am frühen Morgen und am Abend sollten Autofahrer mit Nebel rechnen und entsprechend vorsichtiger fahren.

Wie reagiere ich richtig ?

„Gerade bei schlechter Sicht wird man immer wieder mit Situationen konfrontiert, die rasches und richtiges Handeln erfordern. In der Praxis bleibt meist keine Zeit, um lange zu überlegen – da muss die richtige Reaktion eingeübt sein“, weiß Frisch. Bei einem Training in einem der acht ÖAMTC Fahrtechnik Zentren können Teilnehmer ‚erfahren‘, wie sie ihr Fahrzeug auch bei schwierigen Bedingungen im Griff haben. Nähere Infos und Anmeldemöglichkeiten findest du hier.

Tipps für die sichere Fahrt durch den Nebel:

  • Abstand halten. „Grundsätzlich sollte mindestens ein Zwei-Sekunden-Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten werden“, erklärt Frisch.
  • Geschwindigkeit reduzieren
  • Rechts fahren und nicht überholen
  • Besondere Vorsicht beim Links-Abbiegen
  • Vorsicht im Baustellenbereich
  • Sichtbar machen. „Im Nebel geht es ums Sehen und Gesehen werden. Abblendlicht, Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchten sind hier die beste Kombination“, empfiehlt der Experte der ÖAMTC Fahrtechnik. Auf keinen Fall sollte man Fernlicht verwenden.
  • Lichtanlage überprüfen.
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 10.12.2023 um 06:59 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes