Skip to content
/ ©BMI/Gerd PACHAUER/5min.at

Klima-Kleberin: „Nehammer soll hackeln gehen“

Laut einer bekannten Klimaaktivistin soll unser Bundeskanzler "hackeln gehen, dann passt's".

von Carolina Jakubovic
1 Minute Lesezeit(192 Wörter)

In der ORF-Fernsehsendung „Im Zentrum“ ließ Klimaaktivistin Anja Windl vor kurzem mit einer Aussage über den österreichischen Bundeskanzler aufhorchen. Die gebürtige Deutsche, die unter anderem in Klagenfurt studiert, hat schon öfter für Schlagzeilen zum Thema „Klima Kleber“ gesorgt.

„Wären tatsächlich von der Straße weg“

Nun erklärt sie im TV: „Wenn die Empfehlungen des Klimarats umgesetzt würden, dann wären wir tatsächlich von der Straße weg“. Doch dann legt die junge Aktivistin noch einen drauf: „Das liegt auch in den Händen von Karl Nehammer. Der soll mal was hackeln gehen und dann passt’s“.

Gespaltene Kommentare

Die Reaktionen in den Sozialen Medien lassen nicht lange auf sich warten: „Was hackelt die werte Dame genau?“, ist einer der Top-Kommentare. „Klimaaktivistin labert was vom hackeln gehen. Genau mein Humor“, schreibt ein anderer User. Doch auch ein paar Stimmen für sie sind zu sehen: „Mein Respekt gehört schon mal eher dieser Dame als unserem Kanzler, der keine Ahnung (…) zu haben schein“. Andere lassen schlicht und einfach den Frust am Bundeskanzler aus: „Nehammer und hackeln geht hinten und vorne nicht zusammen“.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 11.12.2023 um 12:52 Uhr aktualisiert

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes