Skip to content
/ ©LPD Kärnten/Jannach
Ein Bild auf 5min.at zeigt Sportstadtrat Franz Petritz, Martin Kogler, General Manager des Dameneishockeys, Bürgermeister Christian Scheider, Landeshauptmann Peter Kaiser, ÖEHV-Präsident Klaus Hartmann und Landessportdirektor Arno Arthofer.
Am Foto: StR Franz Petritz, General Manager Martin Kogler, Bgm. Christian Scheider, LH Peter Kaiser, ÖEHV-Präsident Klaus Hartmann und Landessportdirektor Arno Arthofer (v.l.).

Klagenfurt ist Austragungsort der Dameneishockey-WM

Von 21. bis 27. April geht es für Österreichs Damen-Nationalteam in der Heidi-Horten-Arena um den Aufstieg von der Division IA in die Top-Division. Die Gegnerinnen heißen Südkorea, Ungarn, Frankreich, Niederlande und Norwegen.

von Tanja Janschitz
2 Minuten Lesezeit(301 Wörter)

„Ein großes, internationales Turnier kommt auf Klagenfurt zu, das wunderbar in unsere generalsanierte Eishalle passt“, freut sich Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten). Die Details wurden am Freitag bei einem Pressegespräch mit Vertretern aus der Politik und des ÖEHV in der Eishalle vorgestellt.

Austragungsort der Dameneishockey-Weltmeisterschaft

Von 21. bis 27. April 2024 wird in Klagenfurt die Frauen-B-Weltmeisterschaft ausgetragen. „Für Österreichs Damenteam geht es um die wichtigen Plätze für den Aufstieg zu den Top-Nationen. Wir werden gutes Eishockey in der Landeshauptstadt sehen und es wäre nicht das erste Mal, dass wir in Klagenfurt ein kleines Eishockeywunder sehen“, ist Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) gespannt. Es ist die dritte Dameneishockey-WM in Österreich. In der WM Division IA sind die Plätze 11 bis 16 der Welt vertreten. Für Österreich Team, aktuell auf Platz 13 in der IIHF-Weltrangliste, geht es in der Landeshauptstadt um den Aufstieg in die Top-Division der besten zehn Eishockey-Nationen. Gespielt wird gegen Südkorea, Ungarn, Frankreich, die Niederlande und Norwegen.

Eigenes Logo kreiert

Als Zielsetzung gibt der Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) aus, die WM zu einem Event zu machen. Damit soll die Attraktivität des Dameneishockeysports einem breiten Publikum aufgezeigt werden. „Sowohl die Stadt Klagenfurt als auch die frisch renovierte Heidi-Horten-Arena bieten ideale Rahmenbedingungen für die Ausrichtung der Damen-WM 2024. Unser Ziel ist, ein perfekter Gastgeber zu sein und eine höchstmögliche Aufmerksamkeit für Dameneishockey zu schaffen“, meint ÖEHV-Präsident Klaus Hartmann dazu. Die ÖEHV-Verantwortlichen wünschen sich eine gut gefüllte Halle und zumindest bei einem Spiel die 2000-Zuschauer-Marke zu „knacken“. Für die Dameneishockey-WM in Klagenfurt wurde auch ein eigenes Logo kreiert, mit dem Lindwurm als bekanntes Wappentier der Stadt, einem Puck und dem IIHF Schriftzug. Die Farben Rot-weiß-rot steht für Österreich, Gelb-rot-weiß für das Land Kärnten.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes