Skip to content
/ ©Pexels / Andrea Piacquadio
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt einen formal gekleideten Mann, der an einem Laptop sitzt. Neben ihm steht eine Tasse Kaffee. In seiner Hand hält er ein Smartphone.

Fieser Betrug: Für 28-Jährigen platzte der Traum vom Auswandern

Schon länger wollte ein 28-Jähriger nach Kanada auswandern und dort arbeiten. Die großen Pläne nutzten nun Betrüger schamlos aus.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(135 Wörter)

Aktuell lebt der gebürtige Italiener in Klagenfurt und plant dort bereits seit längerem nach Kanada auszuwandern und dort zu arbeiten. „Dazu registrierte er sich auf einer Internetseite, die genau das versprach“, heißt es seitens der Polizei. Was der 28-Jährige nicht ahnte: Der angebliche Manager, der ihn wenig später per E-Mail kontaktierte, war ein fieser Betrüger.

Schamlos abgezockt

Dieser forderte ihn dazu auf, mehrere Überweisungen auf kanadische, israelische, bulgarische und dänische Konten zu tätigen. Alles, um die Einreise nach Kanada zu sichern, natürlich. Doch nach den zahlreichen Überweisungen wurde der Italiener stutzig und erstattete schließlich Anzeige. „Dem Mann entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro“, erklären die Beamten. Sie ermitteln nun in dem Fall.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 21.12.2023 um 17:01 Uhr aktualisiert
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes