Skip to content
/ ©KK
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Ein Rettungswagen bei Nacht

24-Jähriger raucht im Zimmer – dann wird er krankenhausreif geschlagen

In Klagenfurt ist in einer Asylunterkunft ein Streit komplett eskaliert, als sich ein 24-jähriger Türke eine Zigarette angezündet hatte. Seinem Widersacher gefiel das nicht - deshalb prügelte er ihn krankenhausreif.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(120 Wörter)

In einem Zimmer einer Asylunterkunft in Klagenfurt ist es heute, am 8. Jänner gegen 17.30 Uhr, zu einem Streit zwischen einem 25-jährigen Syrer und einem 24-jährigen Türken gekommen. Der Streit wurde immer wilder, ehe er dann völlig eskalierte. Der 25-Jährige schlug auf seinen Widersacher mehrfach ein, der dabei Kopfverletzungen erlitt und ins Klinikum gebracht werden musste. Der Syrer wurde vorläufig festgenommen.

Rauchverbot als Auslöser des Streits

Laut derzeitigem Ermittlungsstand war das Rauchverbot im Zimmer, an welches sich der 24-Jährige nicht hielt, ausschlaggebend für den Vorfall. Der 25-jährige wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wegen Verdacht der Körperverletzung angezeigt, erklärt die Polizei.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes