Skip to content
/ ©Thomas Kaiser

Sonnige Phasen und vereinzelte Wolkenfelder dominieren den Tag

Während der Süden mit dichten Wolken und gelegentlichen Schneeflocken zu kämpfen hat, erleben der Norden und Osten sonnige Abschnitte mit möglichen Nebelschwaden in den inneralpinen Tälern.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(126 Wörter)

In Österreich zeigt sich eine deutliche Wetterkluft zwischen Nord und Süd. Während südlich des Alpenhauptkammes sowie in der Südoststeiermark und im Südburgenland dichte Wolken die Sonne verdecken, präsentiert sich der Norden und Osten mit sonnigem Wetter. Inneralpine Täler könnten am Morgen noch von hartnäckigem Nebel betroffen sein. Im Laufe des Nachmittags ziehen auch in Teilen Wiens, Niederösterreichs und Oberösterreichs vereinzelte dichtere Wolken auf. Der Wind variiert zwischen Nordwest und Ost und kann besonders in höher gelegenen Regionen lebhaft sein. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen minus 12 bis minus 5 Grad und steigen tagsüber auf minus 4 bis plus 1 Grad an, so die Geosphere Austria.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes