Skip to content
/ ©APA/THEMENBILD
Die Tiroler Polizei sucht einen bewaffneten Bankräuber in Kufstein

Bewaffneter Banküberfall: Alarmfahndung nach Täter

Ein unbekannter, mit einer Schusswaffe bewaffneter Mann hat Donnerstagnachmittag im Tiroler Kufstein eine Bankfiliale überfallen. Der maskierte Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung, teilte die Polizei mit.

von APA
1 Minute Lesezeit(149 Wörter)

Eine Großfahndung unter Beteiligung zahlreicher Polizeistreifen aus Österreich und Deutschland sowie eines Hubschraubers war im Gange. Ob der Mann etwas erbeutet hatte, war zunächst ebenso unklar wie der genaue Tathergang. Es gab keine Verletzten.

Beschreibung des Täters

Der Überfall ereignete sich laut Polizei um 15.45 Uhr. Der Mann trug schwarze Schuhe, eine schwarze Jacke sowie einen weißen Kapuzenpullover. Er wurde als circa 1,70 Meter groß beschrieben und dürfte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er soll eine Faustfeuerwaffe bei sich gehabt haben und auf Englisch mit ausländischem Akzent gesprochen haben. Die Polizei bat um Hinweise.

Zweiter Banküberfall in Kufstein

Es handelt sich nun um den zweiten Banküberfall innerhalb kurzer Zeit in Kufstein. Erst im November gelang es einem bewaffneten Unbekannten, in einer Bankfiliale Geld zu erbeuten und anschließend unterzutauchen. Von ihm fehlt seither jede Spur. (APA, 11.1.2024)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 11.01.2024 um 18:11 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes