Skip to content
/ ©M. Hausegger / Rotes Kreuz Steiermark
Symbolfoto
Bild auf 5min.at zeigt einen Rettungsdienst.

72-Jährige rutscht auf vereistem Weg aus und stirbt

Am gestrigen Sonntag, dem 14. Jänner, kam es in Nassereith zu einem folgenschweren Unfall. Eine 72-Jährige rutschte auf einem vereisten Radweg aus und erlitt beim Sturz tödliche Verletzungen.

von Alina Gursch
1 Minute Lesezeit(124 Wörter)

Am 14. Jänner 2024 gegen 13.40 Uhr rutschte eine 72-jährige Niederländerin im Gemeindegebiet von Nassereith im Bereich von Roßbach, auf einem im Winter gesperrten Radweg, auf einem stark vereisten Untergrund aus. Sie stürzte rücklings zu Boden und schlug schlussendlich mit dem Hinterkopf auf dem harten Untergrund auf. Da die Person nicht ansprechbar war, setzten die Begleiter sofort einen Notruf ab und begannen sofort mit den Reanimationsmaßnahmen. Diese wurden in der Folge von der Rettung Nassereith und dem nachalarmierten Notarzt vom Notarzthubschrauber übernommen. Die Reanimationsmaßnahmen verliefen erfolglos, die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Die Bergung der verstorbenen führte die Bergrettung Nassereith durch. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete eine Obduktion an.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 15.01.2024 um 08:58 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes