Skip to content
/ ©LPD Wien

Fünf Verletzte: Überholmanöver nimmt fatales Ende

Am Montagabend, dem 15. Jänner, gegen 22 Uhr ereignete sich im Bereich der Brigittenauer Lände ein schwerer Unfall.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(222 Wörter)

Zwei Autos bogen nebeneinander von der Heiligenstädter Brücke links in die Brigittenauer Lände ein. Ein 53-jähriger Lenker soll laut Zeugen sein Auto dann am rechten Fahrstreifen beschleunigt haben, hierbei überholte er und touchierte den anderen PKW am ersten Fahrstreifen.

Fünf Verletzte: Überholmanöver nimmt fatales Ende
©LPD Wien

Mehrere Verletzte

Durch die Kollision stieß das Auto gegen einen Lichtmast am Fahrbahnteiler. Der 53-jährige Lenker und seine 55-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die 54-jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt.

Fünf Verletzte: Überholmanöver nimmt fatales Ende
©LPD Wien

Mann in Lebensgefahr

Das andere Auto, in dem sich ein Ehepaar befand, wurde durch die Kollision über den Fahrbahnteiler, die Gegenfahrbahn und schließlich gegen einen Baum geschleudert. Der 69-jährige Lenker und seine 63-jährige Frau wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Der Mann schwebt in Lebensgefahr. Die Berufsfeuerwehr Wien befreite den eingeklemmten Mann mittels eines hydraulischen Rettungsgeräts aus dem Fahrzeug. Die Berufsrettung Wien stand ebenfalls mit mehreren Teams im Einsatz. Nach der notfallmedizinischen Versorgung wurden die Unfallbeteiligten in Krankenhäuser transportiert.

Fünf Verletzte: Überholmanöver nimmt fatales Ende
©LPD Wien

Anzeige: Alkoholisierung und fahrlässige Körperverletzung

Das Verkehrsunfallkommando übernahm unverzüglich die Ersterhebungen zum Unfallhergang. Bei dem 53-jährigen Lenker wurde eine Alkoholisierung festgestellt. Er wird wegen des Verdachts der mehrfachen fahrlässigen Körperverletzung und aufgrund seiner Alkoholisierung beim Lenken eines Kraftfahrzeuges angezeigt. Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verkehrssperren und Umleitmaßnahmen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes