Skip to content
/ ©ÖAMTC/Schornsteiner

Frau fiel 150 Meter: Rettungshubschrauber rettete sie mit Tau

Sonntagvormittag, 28. Jänner 2024, stürzte eine Bergsteigerin. Sie erlitt Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

von Amélie Meier
1 Minute Lesezeit(108 Wörter)

Gegen 9 Uhr stiegen die 32-Jährige und ihr 31-jähriger Begleiter über das Plateau der Schneealm über die Kutatschhütte nach Altenberg (Bez. Mürzzuschlag) ab. Die 32-Jährige kam vermutlich aufgrund der schneebedeckten und vereisten Straße zu Sturz und dürfte in weiterer Folge etwa 150 Meter in die dort angrenzende Ostrinne Richtung Lohmgraben gefallen sein. Der Versuch ihres Begleiters zu ihr hinabzuklettern, blieb erfolglos, weshalb er den Notruf absetzte.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die beiden tschechischen Staatsangehörigen konnten vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 mittels Tau gerettet werden. Die Verunfallte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck-Mur geflogen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes