Skip to content
/ ©Bildmontage: Pixabay
Symbolfoto
Eine Bildmontage auf 5min.at zeigt, wie jemand Geldscheine in einem Supermarkt hochhält.

Preishammer: Nächster Supermarkt senkt Preise auf gewisse Artikel

Der „Veganuary“ geht in die Verlängerung: HOFER senkt ab 30. Jänner 2024 die Preise vieler seiner 450 veganen Artikel. Aufgrund der hohen Kundennachfrage wird HOFER das Angebot für pflanzenbasierte Ernährung nahezu verdoppeln.

von Carolina Jakubovic
2 Minuten Lesezeit(324 Wörter)

Der Veganuary geht in den Endspurt und HOFER läutet bereits jetzt den „Vebruar“ – den veganen Februar – mit einer Preisreduktion für vegane Artikel ein. All jene, die bei ihren Neujahrsvorsätzen auch die fleischlose Ernährung berücksichtigen, werden sich freuen – aber nicht nur, denn ab 30. Jänner kommen alle in den Genuss nachhaltiger veganer Ernährung zum besonders günstigen HOFER Preis. Der Diskonter bietet mit dieser Preissenkung seinen Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, die Vielfalt des pflanzenbasierten Sortiments kennenzulernen und gerade auch neuen Zielgruppen die fleischlosen Alternativen schmackhaft zu machen.

Veganer Genuss mit HOFER Eigenmarken

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Heute für Morgen“ möchte HOFER seine Kundinnen und Kunden bei einer pflanzlichen Ernährungsweise unterstützen. Dem Lebensmittelhändler ist es ein Anliegen, die verschiedenen Ernährungsformen seiner Kundinnen und Kunden zu bedienen und bietet daher ein breites Sortiment an veganen Standard- sowie Aktionsartikeln. Zu dieser abwechslungsreichen pflanzenbasierten Produktpalette zählen Eigenmarken wie „Zurück zum Ursprung“, „BIO natura” und „Just Veg!”. Neben Lebensmitteln zählen auch vegane Kosmetik- und Körperpflegeprodukte zum HOFER Sortiment, zum Beispiel von der Eigenmarke OMBIA. Alle veganen Produkte sind kontrolliert, ohne tierische Inhaltsstoffe wie Fleisch, Milch, Eier oder Honig und an dem V-Label oder der Vegan Blume-Kennzeichnung erkennbar.

Große Nachfrage lässt veganes Angebot verdoppeln

Seit über zehn Jahren verzeichnet auch HOFER einen eindeutig positiven Trend in Richtung veganer Ernährung. War es anfangs noch eine überschaubare Zielgruppe, die veganer Ernährung gegenüber offen eingestellt war, so erfreute sich diese Warengruppe in den vergangenen Jahren einer immer größeren Beliebtheit. Die Kundennachfrage nach fleischlosen Alternativen ist ungebremst. Aus diesem Grund ist vegane Ernährung auch und gerade für HOFER als führenden Diskonter ein nachhaltiges Fokusthema jetzt und in Zukunft. Das Angebot an pflanzlichen Produkten wird sich von aktuell 450 auf 800 vegane Food und Non-Food Artikel im kommenden Jahr nahezu verdoppeln.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 30.01.2024 um 17:28 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes