Skip to content
/ ©Leserfoto

„Kein Problem“: Mann bedroht 80-Jährige mit Messer – dann weint sie

Ein kurioser Vorfall hat sich heute Nachmittag in Villach ereignet. Ein Mann soll eine 80-jährige Frau mit einem Messer bedroht haben. Als diese zu weinen begann, wünschte er ihr einen schönen Tag und ging.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(148 Wörter)

Heute Nachmittag, am 12. Februar gegen 14.15 Uhr, wurde eine 80-jährige Frau aus Villach am Drauradweg in der Nähe der St. Magdalenerstraße von einem Mann mit einem Messer bedroht. Dieser forderte die 80-Jährige auf, das Geld, dass sie eingesteckt habe, herauszugeben. Da diese aber kein Bargeld bei sich hatte und zu weinen begann, soll sich der Mann mit den Worten „Kein Problem, ich wünsche ihnen noch einen schönen Tag“ verabschiedet haben.

80-Jährige wurde nicht verletzt

Die 80-Jährige wurde durch den Vorfall nicht verletzt, ging aber geschockt zur Polizeiinspektion Trattengasse und meldete den Vorfall. Dort wurde sofort eine Fahndung veranlasst, woraufhin auch ein erster Verdächtiger gefasst werden konnte. Nach einer Gegenüberstellung wurde er jedoch wieder entlassen, da er nach Angaben der 80-Jährigen nicht als Täter in Frage komme.

Täterbeschreibung

  • Mann
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • Österreicher
  • Schwarze Kleidung mit Kapuzenpulli
  • weiß-schwarze Schuhe
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 12.02.2024 um 18:54 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes