Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Ein Hubschrauber im Einsatz auf einer Skipiste

Sicherer Wintersport: So handelst du richtig bei Unfällen auf der Piste

Die kalte Winterluft, der frische Schnee und die Freiheit auf den Pisten locken viele Menschen in die Berge. Doch gerade bei großem Andrang steigt auch die Unfallgefahr.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(57 Wörter)

Inmitten der malerischen Berglandschaften, wo die klare Winterluft und der frische Schnee Wintersportfreunde anziehen, lauert auch die gesteigerte Unfallgefahr – besonders in Zeiten hohen Andrangs auf den Pisten. Das Österreichische Rote Kreuz teilt essentielle Hinweise darüber, wie richtiges Handeln bei Wintersportunfällen Leben retten kann.

Das Österreichische Rote Kreuz gibt wichtige Tipps, wie du richtig handeln solltest:

  1. Ruhe bewahren und Hilfe anbieten: Wenn du auf der Piste einen Unfall beobachtest, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und sofort Hilfe anzubieten. Ein schnelles Handeln kann oft entscheidend sein.
  2. Unfallstelle sichern:  Falls die verunglückte Person nicht mehr weiterfahren kann, sichere die Unfallstelle. Platziere dich so, dass du auf herannahende Skifahrer aufmerksam machst und verhindere weitere Gefahren.
  3. Um Hilfe bitten: Scheue dich nicht, um Hilfe zu bitten. Wenn viele Wintersportler gleichzeitig unterwegs sind, gibt es sicherlich Personen, die bereit sind, Unterstützung zu leisten.
  4. Bewusstseinsprüfung durchführen: Sprich die verletzte Person laut an und versuche, sie sanft zu schütteln. Prüfe, ob sie bei Bewusstsein ist. Wenn keine Reaktion erfolgt, ist schnelles Handeln gefragt.
  5. Sofort mit Wiederbelebung beginnen: Nimm den Skihelm ab und beginne sofort mit der Wiederbelebung, wenn die verletzte Person nicht reagiert. Das Österreichische Rote Kreuz betont die Wichtigkeit dieser Maßnahme.
  6. Notruf absetzen: Wähle umgehend die Notrufnummer 144 oder 140 (Bergrettung), um professionelle Hilfe anzufordern. Gib präzise Informationen zur Unfallstelle und zum Zustand der verletzten Person.
  7. Person vor Auskühlung schützen: Bis Hilfe eintrifft, decke die verletzte Person zu, um Auskühlung zu verhindern. Dies kann lebensrettend sein, besonders in den kalten Bergregionen.
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 18.02.2024 um 22:03 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes