Skip to content
/ ©STW

Startschuss für Ausbau des Fernwärmenetzes Klagenfurt West

Um die Versorgungssicherheit für den Stadtteil Klagenfurt West zu gewährleisten, ist die Erweiterung des Fernwärmenetzes für diesen Bereich erforderlich.

von Anja Mandler
2 Minuten Lesezeit(434 Wörter)

„Ein Großteil unseres Investitionsbudgets für 2024 geht in Aufwendungen, die Klagenfurt zukunftsfit machen. Wir haben zahlreiche Projekte für die Instandhaltung und Verbesserung unserer Infrastruktur in Planung und Umsetzung, allen voran in den Bereichen Fernwärme und Stromnetz. Ebenfalls investiert wird in die Geschäftsfelder Wasser, Gas und Telekom“, so STW-Vorstand Erwin Smole.

Versorgungssicherheit

Um die Versorgungssicherheit für den Stadtteil Klagenfurt WEST zu gewährleisten, ist die Erweiterung des Fernwärmenetzes für diesen Bereich erforderlich. Die Trassenführung verläuft ausgehend von der Radetzkystraße durch den Schillerpark, quert den Villacher Ring und verläuft weiter in die Koschatstraße. Am westlichen Ende der Koschatstraße verläuft die Trasse weiter in den Egger-Lienz-Weg in Richtung Süden und in die Anzengruberstraße in Richtung Westen. Die vorbereitenden Maßnahmen starten am 4. März, der Baubeginn findet am 18. März im Abschnitt Anzengruberstraße / Egger-Lienz-Weg statt.

„Klagenfurt ist auf dem Weg zur Klimaneutralität“

Bürgermeister Christian Scheider dazu: „Die Landeshauptstadt Klagenfurt ist auf dem Weg zur Klimaneutralität. Einen wesentlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz und zur Vermeidung schädlicher Emissionen in unserer Stadt leisten die Stadtwerke Klagenfurt. Mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes Klagenfurt West können ab Herbst weitere Haushalte an das Netz angeschlossen und künftig bequem mit Wärme versorgt werden. Zudem ist der Ausbau ein weiterer wichtiger Mosaikstein zur Umsetzung der Klagenfurter Smart City Klimastrategie“. Beteiligungsreferent Vizebürgermeister Philipp Liesnig weiß: „Der Ausbau des Fernwärmenetzes sichert Wärme für die Klagenfurter Haushalte und zukünftige Generationen. Es ist ein wichtiger Schritt zu energetischer Nachhaltigkeit und ein Bekenntnis zu verantwortungsvollem Fortschritt. Als politische Entscheidungsträger liegt es in unserer Verantwortung, diesen Weg des Wandels konsequent und entschlossen zu beschreiten, um eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft für uns alle zu sichern.“

Bauarbeiten in allen Bereichen

Die Bauarbeiten umfassen die Errichtung von Fernwärmeleitungen und Fernwärmeschächten sowie die Anbindung der Fernwärmeleitung an die Bestandsleitung. Mitverlegung werden zudem 20kV-Stromkabel und LWL-Leerrohre. Im Bereich Wasser und Gas sind Verlegung, Umlegung und Sanierung von Leitungen in allen Straßenzügen vorgesehen.

Verkehrskonzept

Die Leitungsführung in der Koschatstraße erfolgt im Fahrstreifen stadtauswärts. Angedacht ist, die Koschatstraße abschnittsweise in Abhängigkeit der Bauabschnitte stadtauswärts zu sperren und stadteinwärts als Einbahn zu führen. Die Umleitung stadtauswärts erfolgt über die Sterneckstraße. Die genaue Baureihenfolge zur Durchführung der Arbeiten mit den angeführten Bauabschnitten erfolgt in Abstimmung mit den Baufirmen. Die Fertigstellung der Arbeiten ist mit Ende September/Anfang Oktober 2024 geplant.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 29.02.2024 um 08:28 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes