Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt ein Warndreieck auf dem das Wort "Feuerwehr" und ein großes, schwarzes Rufzeichen zu sehen sind.

Einsatz: Beladener Anhänger kippte auf Landesstraße um

22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pusarnitz wurden Samstagmittag auf die B100 Drautal Straße alarmiert. Dort ist ein Autoanhänger umgekippt.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(160 Wörter)

Ein 55-jähriger Slowene zog am Samstag einen Anhänger mit seinem Wagen über die B100 Drautal Straße. „Dieser war mit einem Auto beladen und ordnungsgemäß gesichert“, teilt man seitens der Polizei mit. Dennoch kam es zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker übersah nämlich, dass der Verkehr in Pusarnitz nur stockend vorankam.

Notbremsung ließ Anhänger kippen

Um nicht mit einem vor ihm fahrenden Fahrzeug zu kollidieren, bremste er seinen Wagen stark ab und lenkte nach links. „Dadurch geriet der von ihm gezogene Anhänger ins Schleudern und kippte nach links um“, erklären die Einsatzkräfte. Das Fahrzeuggespann schlitterte über die Fahrbahn und kollidierte schlussendlich mit der Leitschiene. Der Lenker blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Jedoch wurde das Fahrzeuggespann schwer beschädigt. 22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pusarnitz führten die Aufräumarbeiten durch. Die Drautal Straße war im Unfallbereich für zirka zwei Stunden nur einspurig befahrbar.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes