Skip to content
/ ©pexels
Symbolfoto
EU-Wallet fix: Digitale Brieftasche kommt bis 2026

EU-Wallet fix: Digitale Brieftasche kommt bis 2026

Die EU-Wallet wird Realität: Am Donnerstag haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments den Rechtsakt für die europäische digitale Brieftasche, die eIDAS-Reform, mit großer Mehrheit verabschiedet.

von Anja Mandler
2 Minuten Lesezeit(276 Wörter)

Bis Herbst 2026 müssen alle EU-Mitgliedstaaten ihren Bürgerinnen und Bürgern die digitale Brieftasche zur Verfügung stellen. „Wir begrüßen den Beschluss auf europäischer Ebene. Nun geht es für viele Mitgliedsstaaten an die Umsetzung. Österreich nimmt mit ID-Austria und der eAusweise-App eine Pionierrolle ein. Im Wesentlichen erfüllt die ID-Austria bereits alle Voraussetzungen für den Einsatz als EU-Wallet. Dabei werden höchste österreichische und europäische Sicherheits- und Datenschutzstandards erfüllt. Deshalb wurde die ID-Austria von der EU als sicherste mobile Lösung ausgezeichnet“, so Staatssekretär für Digitalisierung und Telekommunikation Florian Tursky.

Österreich startklar für EU-Wallet dank ID-Austria

Durch die 2022 abgeschlossene eIDAS-Notifizierung genießt die ID-Austria bereits heute EU-weite Anerkennung. Dies vereinfacht und sichert die Abwicklung von grenzüberschreitenden Online-Transaktionen und den Kontakt mit Behörden – sowohl für Inhaberinnen und Inhaber der ID-Austria im EU-Ausland als auch für Nutzende von Lösungen aus anderen EU-Staaten in Österreich. Die „eAusweise“-App mit dem digitalen Führerschein, dem digitalen Zulassungsschein und dem digitalen Altersnachweis legt den Grundstein für Aus- und Nachweise in der österreichischen Umsetzung der EU-Wallet. Mit dem Beschluss des Parlaments sind nun die Weichen für die EU-weite Anerkennung dieser Dokumente gestellt.

Digitaler Führerschein in ganz Europa gültig

„Bis 2026 muss jeder EU-Mitgliedsstaat eine Wallet für seine digitalen Ausweise bereitstellen. Der digitale Führerschein wird der erste europaweit anerkannte Ausweis sein. Mit unseren Vorbereitungen sind wir bereits jetzt in einer Vorreiterrolle und gewährleisten, dass der österreichische digitale Führerschein ab Herbst 2026 in ganz Europa gültig sein wird“, so Staatssekretär Florian Tursky abschließend.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 03.03.2024 um 12:44 Uhr aktualisiert
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes