Skip to content
/ ©Google Streetview

Lenker hielt an, weil Beifahrer „speiben“ musste: Dann kam es zum Unfall

In der Nacht auf den heutigen Sonntag, den 3. März 2024 kam es zu einem Verkehrsunfall in Dornbirn, in den fünf Personen involviert waren. Alle Insassen wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht.

von Elisa Auer
2 Minuten Lesezeit(251 Wörter)

Gegen 1.20 Uhr lenkte ein 24-jähriger Fahrzeuglenker seinen Wagen auf der Josef-Ganahl-Straße in Richtung Kreuzung mit der Höchsterstraße. In seinem PKW führte er noch zwei weitere Personen, eine auf dem Beifahrersitz und eine weitere auf der Rückbank, mit. Zur selben Zeit fuhr eine 22-jährige Fahrzeuglenkerin ebenfalls auf der Josef-Ganahl-Straße in Richtung Höchsterstraße – folglich hinter dem Fahrzeug des 24-jährigen Fahrzeuglenkers.

Beifahrer musste sich wohl übergeben

Aufgrund von Zeugenaussagen kann angenommen werden, dass der 24-jährige Fahrzeuglenker seinen PKW etwa 300 Meter vor der Kreuzung mit der Höchsterstraße zum Stillstand brachte, da sich sein Beifahrer übergeben habe müssen. Die 22-jährige Fahrzeuglenkerin, welche hinter diesem fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen beziehungsweise anhalten und kollidierte mit dem Heck des Fahrzeuges des 24-jährigen.

22-Jährige offenbar alkoholisiert

Bei beiden Fahrzeuglenkern wurde ein Alkovortest durchgeführt. Bei der 22-jährigen Fahrzeuglenkerin verlief dieser positiv. Der Alkomattest am geeichten Alkomaten wurde anschließend verweigert.

Totalsperre der Josef-Ganahl-Straße

Alle fünf Fahrzeuginsassen wurden von der Besatz des RTW erstversorgt und anschließend zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus der Stadt Dornbirn verbracht. Für die Zeit der Unfallsaufnahme kam es zu einer Totalsperre der Josef-Ganahl-Straße in Dornbirn. Im Einsatz befanden sich das Rote Kreuz mit drei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug. Weiters befanden sich die Polizeistreifen Dornbirn, Lustenau, Hohenems und die Bereitschaftseinheit Vorarlberg als auch die Sicherheitswache Dornbirn im Einsatz.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 04.03.2024 um 08:49 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes