Skip to content
/ ©pixabay.com

Wegen Hundehaaren: Schwangere (20) vom Freund krankenhausreif geprügelt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag soll es zwischen einer 22-Jährigen und ihrem 26-jährigen Freund zu einem Streit gekommen sein. Er soll seine schwangere Freundin krankenhausreif geprügelt haben.

von Janine Ploner
1 Minute Lesezeit(198 Wörter)

Der 26-Jährige soll seine Freundin mehrmals geschlagen und ihr auch in den Bauch getreten haben. Die 22-Jährige ist derzeit im sechsten Monat schwanger. Die Frau soll daraufhin mitten in der Nacht aus der Wohnung in ein Lokal nebenan gelaufen sein. Dort wurde durch einen Mitarbeiter des Lokals der Polizeinotruf verständigt. Auslöser für den eskalierten Streit sollen die Haare eines Hundes gewesen sein. Die Schwangere soll zuvor mit einem Hundebesitzer spazieren gewesen sein.

Morddrohungen und Gewalt in der Vergangenheit

Der Tatverdächtige Syrer soll seine Freundin bereits in der Vergangenheit geschlagen und sie mit dem Umbringen bedroht haben. Die alarmierten Beamten konnten den Mann an seiner Wohnung antreffen und nahmen diesen in weiterer Folge wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und der gefährlichen Drohung vorläufig fest.

Mann wurde angezeigt

Die 22-Jährige wurde mit der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht. „Es wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot gegen den 26-Jährigen ausgesprochen“, heißt es von Seiten der Polizei Wien. Nach der Einvernahme des Tatverdächtigen wurde dieser über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 05.03.2024 um 21:01 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes