Skip to content
/ ©BMI/Maria Rennhofer-Elbe
Symbolfoto
Drogen an Schule: 18-Jähriger wollte durchs Fenster vor Polizei flüchten

Drogen an Schule: 18-Jähriger wollte durchs Fenster vor Polizei flüchten

Mehrere illegale Suchtmittel wurden am Montag bei einem 18-jährigen Schüler aus dem Bezirk Wolfsberg sichergestellt. Als die Polizei anrückte, wollte der junge Mann aus dem Fenster springen und flüchten.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(162 Wörter)

Der Teamleiter einer Schule im Bezirk St. Veit an der Glan erstattete am Montagnachmittag Anzeige bei der Polizei, weil er bei einem 18-Jährigen aus dem Bezirk Wolfsberg Suchtmittel wahrgenommen hat. „Beim Eintreffen eines Suchtmittelerhebungsbeamten wurde der junge Mann aufgefordert, in einen Raum der Schule zu kommen“, erklärt man seitens der Beamten. Doch dieser hatte andere Pläne. Er versuchte kurzerhand aus dem Fenster zu springen.

Polizist durchkreuzte die Flucht

Ein aufmerksamer Polizist stellte sich ihm in den Weg, woraufhin der Schüler mit den Ellenbogen ausschlug und nach dem Beamten trat. Dieser konnte ihn dennoch fixieren, wobei sich der 18-Jährige allerdings wehrte und den Polizisten im Bereich der Schulter verletzte. In der Folge wurde er festgenommen und mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife auf die Polizeiinspektion gebracht. Bei einer dort durchgeführten Durchsuchung konnten mehrere illegale Suchtmittel sowie Suchtmittelutensilien sichergestellt werden. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes