Skip to content
/ ©Spitzi-Foto-adobe.stock.com
Symbolfoto
Symbolfoto zu einem Beitrag von 5min.at: Ein Polizist kontrolliert Verkehrsteilnehmer.

20 Führerscheine weg: So ist das Osterwochenende in Kärnten verlaufen

Am Osterwochenende hatte die Polizei auch in diesem Jahr in Kärnten wieder alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden an den drei Tagen 20 Führerscheine abgenommen, zudem wurden einige Personen angezeigt.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(182 Wörter)

Von Karsamstag bis Ostermontag hat es in Kärnten insgesamt 15 Unfälle mit Personenschaden, wobei 19 Personen dabei verletzt wurden, gegeben, wie Oberst Hans-Peter Mailänder von der Landesverkehrsabteilung Kärnten gegenüber 5 Minuten erklärt. Im Vergleich zum Vorjahr (neun Unfälle mit 16 Verletzten) sind beide Zahlen etwas angestiegen.

27 Anzeigen wegen Alkohol am Steuer

Zudem wurden in diesen drei Tagen 3.722 Geschwindigkeits-Übertretungen in Kärnten vermeldet. Im Vorjahr war dieser Wert noch deutlich höher und lag bei 6.171. Auch die Anzeigen wegen Alkohol am Steuer sind leicht auf 27 (im Vorjahr 29) zurückgegangen. Fünf Personen wurden auch wegen Drogenkonsums oder einer spezifischen Verweigerung angezeigt. Zudem wurden insgesamt 20 Führerscheine oder Mopedausweise abgenommen – im Vorjahr waren es noch 14.

Kaum Motorradverkehr wegen früher Osterfeiertage

Anzumerken sei laut Mailänder jedenfalls, dass „beginnend ab Samstag Nachmittag die Witterung ausgesprochen schlecht war und daher auch kaum Reise- und Ausflugsverkehr stattgefunden hat“. Zudem seien durch die heuer sehr frühen Osterfeiertage auch noch kaum Motorräder auf den Kärntner Straßen unterwegs gewesen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes