Skip to content
/ ©Tiergarten Schönbrunn/ Daniel Zupanc

Im Doppelpack: Zebra-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn sieht man doppelt. Oder doch nicht? Bei den Burchell-Zebras gibt es zweifachen Nachwuchs. Am 22. und 27. März ist in der Nacht je ein Fohlen zur Welt gekommen.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(248 Wörter)

Mittlerweile erkunden die beiden bereits die Außenanlage. „Zebras sind sogenannte Nestflüchter, die schon kurz nach der Geburt stehen und laufen können. Dies ist in der Wildbahn für sie überlebenswichtig, da die Geburt Fressfeinde anlockt, vor denen die Neugeborenen schnell flüchten können müssen. Diese Gefahren bestehen natürlich im Tiergarten nicht, dennoch gehört es zu ihrem natürlichen Verhalten“, erläutert Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.

Im Doppelpack: Zebra-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
©Tiergarten Schönbrunn/ Daniel Zupanc

Zebra-Mama immer zur Seite

Noch sind die Zebra-Mütter besonders wachsam, weichen den Fohlen nicht von der Seite und lassen kein anderes Herdenmitglied zu nahe heran. In etwa einem Monat werden die Fohlen aber gemeinsam durch die Anlage galoppieren.

Im Doppelpack: Zebra-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
©Tiergarten Schönbrunn/ Daniel Zupanc

Noch schlafen sie viel

Das Burchell-Zebra kam erstmals 1840 in den Tiergarten Schönbrunn und ist eine Unterart des Steppenzebras. Gut erkennbar sind Burchell-Zebras anhand der helleren bräunlichen „Schattenstreifen“ zwischen den typischen schwarzen Streifen. Auch bei den kleinen Fohlen ist dieses Merkmal schon gut erkennbar. „Momentan schlafen die Jungtiere zwischen ihren Erkundungstouren noch viel. Später werden sie die restliche Herde auf Trab halten. Nachwuchs ist stets für die Muttertiere und auch für die restlichen Herdenmitglieder eine große Bereicherung“, so Folko Balfanz, zoologischer Abteilungsleiter im Tiergarten Schönbrunn.

Im Doppelpack: Zebra-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
©Tiergarten Schönbrunn/ Daniel Zupanc

Längere Öffnungszeiten

Wer die beiden Zebra-Fohlen besuchen möchte, kann das nun sogar eine Stunde länger tun. Seit 1. April gelten im Tiergarten bereits die Sommeröffnungszeiten. Bis Ende September hat er täglich von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes