Skip to content
/ © Benjamin Balazs/Pixabay
Symbolfoto
Foto auf 5min.at zeigt eine ältere Frau.

Hiobsbotschaft: Steirerin drohte die Kündigung kurz vor der Pension

Eine steirische Angestellte stand kurz vor ihrer wohlverdienten Pensionierung im Herbst, als vor einigen Monaten eine Hiobsbotschaft eintraf: Ihr Arbeitgeber sah sich aufgrund von Auftragsmangel gezwungen, sie zu entlassen.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(80 Wörter)

Mit wenig Aussicht auf eine vergleichbare Anstellung bis zum Pensionsantritt und dem Bedarf an Beitragsmonaten für die Pension suchte sie Unterstützung bei der Arbeiterkammer (AK). „Im Gespräch mit der Geschäftsführung konnten wir eine gute Lösung für alle finden, wodurch die Angestellte ihren Job behalten konnte: eine Vereinbarung über Altersteilzeit“, so die AK Steiermark. Dank dieser Altersteilzeitvereinbarung konnte die Steirerin somit ihren Arbeitsplatz behalten.

Was bedeutet Altersteilzeit?

Bei Altersteilzeit werden die wöchentlichen Arbeitsstunden bei teilweisem Lohnausgleich durch das Arbeitsmarktservice (AMS) reduziert, während die Sozialversicherungsbeiträge weiterhin auf Basis des bisherigen Arbeitsvolumens berechnet werden. Auf diese Weise bleibt der Erhalt der vollen Pensionsansprüche gewährleistet.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes