Skip to content
/ ©BMI/Gerd Pachauer
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt, wie zwei Polizisten einen Mann in Handschellen legen. Dahinter steht ein Streifenwagen.

Polizei ließ riesiges Drogen-Netzwerk auffliegen: Etliche Festnahmen

Schlag gegen den organisierten Suchtgifthandel: Ermittler aus Kärnten und der Steiermark ließen eine international agierende Tätergruppe hochgehen, welche Drogen im Wert von über fünf Millionen Euro vertickt haben soll.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(123 Wörter)

Gemeinsam führten Suchtgiftermittler des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt und des Landeskriminalamts Steiermark im vergangenen Jahr Ermittlungen gegen eine international agierende Tätergruppe. Diese soll im Bereich des organisierten Suchtgifthandels tätig gewesen sein.

Polizei spricht von „zahlreichen Festnahmen“

Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen unter dem Arbeitstitel „Operation Samo jako“ sei ein streng hierarchisches Netzwerk aufgedeckt und zerschlagen worden, heißt es in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Kärnten. Es folgten etliche Festnahmen. Den Beamten sei es in der Folge gelungen, den Verdächtigen, den Verkauf diverser Drogen im Wert von über fünf Millionen Euro (!) nachzuweisen. Details will die Landespolizeidirektion am Donnerstag im Zuge eines Pressegesprächs bekannt geben. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes