Skip to content
/ ©pixabay

Italientief im Anmarsch: In der Nacht steigt die Starkregen-Gefahr

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden massive Niederschläge in Kärnten erwartet. Die Verbund AG hat erste Stauseen bereits abgesenkt.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
1 Minute Lesezeit(160 Wörter)

Für turbulente Wetterbedingungen sorgt ein Italientief in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Während in Unterkärnten voraussichtlich nur ein paar Schauer durchziehen werden, beginnt es in Oberkärnten bereits in den Abendstunden sehr kräftig zu regnen. „Meist fallen 30 bis 60 Liter pro Quadratmeter, in Gewitterschneisen können die Regenmengen auch deutlich größer ausfallen“, warnen die Meteorologen von GeoSphere Austria.

Es gilt eine GeoSphere-Austria-Wetterwarnung

Zwar breitet sich der starke, schauerartige Regen im Laufe der ersten Nachthälfte auch auf den Osten aus, „der Niederschlagsschwerpunkt liegt aber von Klagenfurt westwärts“, so die Fachleute. Gewarnt wird auch vor kleinräumigen Überflutungen. Die Verbund AG hat bereits die Stauseen Edling, Feistritz und Rosegg auf Stufe 1 abgesenkt. „An Kärntens Flüssen werden aktuell jedoch keine bzw. nur geringe Hochwassergefährdungen erwartet“, teilt der hydrographische Dienst des Landes mit. In der zweiten Nachthälfte ziehen die Regenschauer dann nach Osten ab.

Ein Bild auf 5min.at zeigt die Wetterwarnkarte der österreichischen Unwetterzentrale.
©UWZ |
Die Wetter-Warnkarte der österreichischen Unwetterzentrale.
Ein Bild auf 5min.at zeigt die Wetterwarnkarte von Geosphere Austria.
©Geosphere Austria |
Die Wetter-Warnkarte von Geosphere Austria.

Artikel zum Thema:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes