Skip to content
/ ©LPD Wien

171 Kilo Drogen in Auto versteckt: Insassen halten dicht

Der Landespolizeidirektion Wien gingen zwei Serben ins Netz. Sie waren mit einem Auto voller Drogen in der Bundeshauptstadt unterwegs.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(114 Wörter)

Am Dienstag, dem 14. Mai, gegen 20 Uhr hieß es in Wien „Endstation“ für die zwei 27-jährigen Serben. Die beiden wurden von der Polizei auf einer Landstraße angehalten. Und siehe da – was hatten sie im Auto versteckt? Drogen.

Festnahme

170.880 Gramm Cannabisprodukte stellten die Beamten im Fahrzeug sicher. Einer der beiden hatte sogar 15.000 Euro Bargeld bei sich. Die Serben wurden vorläufig festgenommen. Es war die akribische Ermittlungsarbeit des Landeskriminalamtes Wien, der Arbeitsgruppe „MAGHREB“, die letztlich zu den Festnahmen führte. Ob die Drogen aus Maghreb stammten? Die zwei Serben verweigerten jedenfalls die Aussage und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Wo liegt Maghreb?

Als Maghreb wird eine Region im Nordwesten Afrikas bezeichnet. Dazu gehören die Länder Marokko, Algerien und Tunesien. Manchmal werden auch Libyen und Mauretanien dazugezählt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes