Skip to content
/ ©GAK

GAK-Cheftrainer Gernot Messner verlängert Vertrag

Cheftrainer Gernot Messner nimmt auch in der kommenden Saison auf der Trainerbank des GAK Platz. Heute unterschrieb er einen Vertrag für die Saison 2024/25 mit Option für ein weiteres Jahr.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(226 Wörter)

Messner, der den GAK nach dem Aufstieg in die Bundesliga führt, hat eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen: In bisher 77 Spielen unter seiner Leitung erreichte der GAK einen Durchschnitt von 2,03 Punkten pro Spiel, in dieser Saison sogar 2,3 Punkte. Sportdirektor Dieter Elsneg zeigt sich erfreut über die Vertragsverlängerung: „Gernot hat sich als ein wahrer Leader erwiesen, der nicht nur durch seine fachliche Expertise, sondern auch durch seine menschliche Art überzeugt. Seine Philosophie hat den GAK nachhaltig geprägt und das Fundament für den Aufstieg in die Bundesliga gelegt. Wir freuen uns, dass Gernot und Christoph ihren Weg auch zukünftig mit dem GAK gehen.“

Auch Co-Trainer Christoph Cemernak verlängert

Auch Gernot Messner freut sich auf die nächsten Jahre in Graz: „Die Zusammenarbeit mit dem GAK ist für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden. Wir haben zusammen Höhen und Tiefen erlebt und uns immer weiterentwickelt. Diese Vertragsverlängerung ist ein Vertrauensbeweis, den ich sehr schätze. Mein Ziel ist es, den GAK in der Bundesliga zu etablieren und langfristig zu einer festen Größe in der höchsten Spielklasse zu machen.“ Neben Messner verlängert auch seine rechte Hand, Co-Trainer Christoph Cemernak, sein Engagement an der Mur. Das erfolgreiche Duo wird damit auch die Aufgabe, den GAK in der Bundesliga zu etablieren, gemeinsam bestreiten.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes