Skip to content
/ ©Wasserrettung Liezen

Jubeltag in Liezen: Neuer Wasserrettungsstützpunkt eröffnet

Am Samstag fand im Rahmen eines Tags der offenen Tür die offizielle Eröffnung des neuen Wasserrettungsstützpunkts in Liezen statt. Dabei wurde ordentlich gefeiert.

von Gerrit Tscheru
2 Minuten Lesezeit(311 Wörter)

Mit einem Tag der offenen Tür wurde der Jubeltag gestartet. Als allen Ecken der Steiermark kamen die Fachreferenten der Wasserrettung, um die einzelnen Fachbereiche mit Infoständen vorzustellen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, das vor allem für Kinder und Jugendliche interessant war, sorgte für Unterhaltung. Die Jüngsten konnten sich in der Hüpfburg austoben, Kinder wurden geschminkt.

Rundflüge mit Hoovercraft

Aus St. Michael kam das Hoovercraft nach Liezen und die Teilnehmer wurden zu Rundflügen neben dem Motorikpark eingeladen. Mit einem Shuttle wurden die Interessierten zur Enns gebracht, wo es die Möglichkeit gab, mit JetSki und Motorboot einige Runden zu drehen. Die starke Strömung der Enns sorgte darüber hinaus für spannende Erlebnisse. Nach dem Mittagessen begann der offizielle Teil des Tages mit dem Festakt und der Segnung.

Das Bild auf 5min.at zeigt die Wasserrettung Liezen.
©Wasserrettung Liezen.

Traum ging in Erfüllung

Regionsstellenleiter Rene Rössler begrüßte die anwesenden Ehrengäste und meinte: „Lange hat es gedauert, doch nun ist es so weit. Wir haben eine neue moderne Bleibe gefunden, die den Ansprüchen der Zeit gerecht wird.“ Und sein Stellvertreter Martin Weirer ergänzte: „Mit dem heutigen Tag gehen Träume in Erfüllung. Doch die Visionen gehen weiter, denn es gilt die neuen Herausforderungen anzunehmen und miteinander in die Zukunft zu gehen.“

Das Bild auf 5min.at zeigt die Wasserrettung Liezen.
©Wasserrettung Liezen

Neue Funkgeräte

In den Festreden wurde deutlich, wie wichtig die Wasserrettung für die Region und die ganze Steiermark ist. So bedankt sich die Hausherrin Bürgermeisterin Andrea Heinrich für die Ausdauer und Hartnäckigkeit der ehrenamtlichen Wasserretter. Auch der Präsident der Österreichischen Wasserrettung, Heinrich Brandner, bedankt sich für den tollen Einsatz und brachte als Geschenk die Zusicherung für den Ankauf von geeigneten Funkgeräten für den Stützpunkt mit. Untermalt wurde der Festakt und das anschließende Fest vom Musikverein Weißenbach bei Liezen.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes