Skip to content
/ ©Montage: Pixabay/ LPD Wien
Bild auf 5min.at zeigt einen Paketzusteller und eine Person, nach der gefahndet wird.
Der Serbe war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.

Panne nach Attacke auf Paketzusteller: Polizei suchte den Falschen

Für den gebürtigen Serben hätte es ein Einkauf wie jeder anderer werden sollen. Wochen später erscheint aber sein Bild überall in den Medien: Er wird wegen eines schweren Verbrechens gesucht.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(227 Wörter)

Doch es stellte sich heraus, dass alles nur ein großes Missverständnis gewesen sein dürfte. Der Serbe war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.

Brutale Attacke auf Paketzusteller

Aber erst einmal zurück zum Anfang: Vergangenen Sommer wurde ein Paketzusteller im 22. Bezirk, Wien-Donaustadt, von einem unbekannten Täter aus dem Nichts heraus brutal attackiert. In dem Fahndungsaufruf der Polizei hieß es damals: „Der auf den Lichtbildern ersichtliche Tatverdächtige versetzte seinem Opfer einen Faustschlag gegen den Hinterkopf, trat auf den bereits am Boden Liegenden weiterhin ein und stach mit einem Messer in dessen Oberschenkel. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Steigenteschgasse.“

Falscher Täter identifiziert

Der auf den Lichtbildern ersichtliche wurde wegen der Tat an jenem warmen Juli-Tag auch angeklagt. Und doch beteuerte er, es nicht gewesen zu sein. Eine Reaktion, die von vielen schuldigen Tätern nur zu erwarten ist. Der Gerichtsprozess brachte allerdings eine überraschende Wende, wie die Krone berichtete. Das Opfer dürfte den gebürtigen Serben fälschlicherweise als Täter identifiziert haben. Das und weitere ermittlungstechnische Umstände führten dazu, dass schließlich die falsche Person als Messer-Angreifer gesucht wurde. Für den Serben bedeutete dies nun: Freispruch. Doch der Schock und die Folgen, die die Fahndung mit sich brachten, werden wohl nicht so leicht vergehen…

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes