Skip to content
/ ©Bild von Pexels auf Pixabay
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt einen Wanderer in den Bergen.
Der Wanderer war nicht zur vereinbarten Zeit am ausgemachten Treffpunkt, deshalb startete seine Ehefrau eine Suchaktion.

Vermisster Wanderer: Ehefrau findet ihren Mann im Krankenhaus wieder

Eine groß angelegte Suchaktion nach einem vermissten Wanderer in der Saualm im Lavanttal endete für einen 70-Jährigen im Krankenhaus. Seine Ehefrau konnte den Mann nicht mehr finden und startete eine Suchaktion.

von Eva Taumberger
1 Minute Lesezeit(143 Wörter)

Am Montag, den 8. Juli 2024, gegen 17.15 Uhr meldete eine besorgte Ehefrau ihren 70-jährigen Ehemann bei der Polizei als vermisst. Das Paar hatte beschlossen, getrennt auf der Saualm im Lavanttal wandern zu gehen. Als der Mann zur vereinbarten Zeit am ausgemachten Treffpunkt nicht erschien, suchte seine Frau rund zwei Stunden lang vergeblich nach ihm, bevor sie die Behörden informierte.

Hüttenwirt gab den entscheidenden Hinweis

Die Beamten der Polizeiinspektion Wolfsberg reagierten umgehend und leiteten eine umfassende Suchaktion ein. Unterstützt durch einen Polizeihubschrauber, durchkämmten sie das Gebiet in der Hoffnung, den vermissten Wanderer zu finden. Trotz aller Anstrengungen blieb die Suche zunächst erfolglos. Ein Hüttenwirt gab den entscheidenden Hinweis: Der Vermisste befand sich im Landeskrankenhaus Wolfsberg. Ein aufmerksamer Wanderer hatte den gestürzten Mann gefunden und ihn sofort ins Krankenhaus gebracht.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes