Skip to content
/ ©Max
Ein Bild auf 5min.at zeigt den Ort der Messerstecherei in Villach.
In der Italienerstraße in Villach ereignete sich die Attacke.

Opfer schwebt nach Messerattacke in Villach in Lebensgefahr

Wie berichtet kam es gestern Abend in der Italienerstraße in Villach zu einer Messerattacke. Nun liegen nähere Informationen seitens der Polizei vor. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt.

von Gerrit Tscheru
1 Minute Lesezeit(140 Wörter)

In Villach kam es gestern zwischen drei österreichischen Staatsbürgern (eine weibliche und zwei männliche Personen) und einem türkischen Staatsbürger an dessen Wohnadresse zu einer verbalen Auseinandersetzung. Danach verließen die drei Österreicher den Ort des Geschehens, wurden aber vom türkischen Staatsbürger verfolgt. Dieser versetzte einem der Österreicher einige Messerstiche und verletzte ihn dabei lebensgefährlich – wir berichteten.

Täter und Opfer noch nicht einvernommen

Der Tatverdächtige, ein 39-jähriger türkischer Staatsbürger, flüchtete vorerst und kam dann zu einer Polizeiinspektion in Villach, um eine Anzeige zu erstatten. Er wurde wegen dringenden Tatverdachts vorläufig festgenommen. Weder Täter noch Opfer konnten bislang zum Sachverhalt einvernommen werden. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche vom Landeskriminalamt Kärnten übernommen wurden.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 09.07.2024 um 16:10 Uhr aktualisiert

Artikel zum Thema:

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes