Skip to content
/ ©Peter Umlauft

Bauer (68) unter Heuwender eingeklemmt: Nachbar schlug Alarm

Heute Vormittag kam es zu einem schweren Unfall auf einem Feld. Ein Landwirt musste verletzt ins Krankenhaus geflogen werden.

von Janine Ploner
Janine Ploner 5 Minuten Online Redaktion
1 Minute Lesezeit(154 Wörter)

Am 9. Juli 2024 gegen 10.15 Uhr führte ein 68-jähriger Landwirt auf seiner steilen Bergwiese in Innervillgraten, Bezirk Lienz, mit einem manuell bedienbaren Heuwender Heuwendearbeiten durch. Beim Wenden am Rande der Wiese verhängte sich der Heuwender im Zaun.

Aufmerksamer Nachbar reagierte sofort

Dadurch verlor der 68-Jährige die Kontrolle über das Gerät und stürzte mit diesem rückwärts auf die benachbarte Wiese. Der Heuwender blieb am Körper des 68-Jährigen liegen. Einem aufmerksamen Nachbarn, einem 57-jährigen Tiroler, fiel aus großer Entfernung vom gegenüberliegenden Berg auf, dass der Heuwender außerhalb der bewirtschafteten Wiese stillstand.

Ehefrau leistete Erste Hilfe

Da ihm das merkwürdig vorkam, verständigte er die Frau des Landwirtes, fuhr zum Unfallort und leistete dort Erste Hilfe. Der Verunfallte wurde schließlich von der Besatzung des Rettungshubschraubers geborgen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes