Skip to content
/ ©ÖAMTC/Schornsteiner
Bild auf 5min.at zeigt einen ÖAMTC-Hubschrauber.
Der Lenker schwebt in Lebensgefahr.

In Lebensgefahr: Lenker (61) wollte Klein-LKW stoppen

Der Lenker (61) hatte den Klein-LKW auf einer Lagerwiese geparkt, als dieser plötzlich bergab rollte. Da kam es zu dem Unfall - der Mann hatte versucht, das Fahrzeug zu stoppen und wurde überrollt.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(120 Wörter)

Ein 61-jähriger Mann fuhr am Dienstagnachmittag, dem 9. Juli, gegen 14 Uhr, mit einem Klein-LKW auf die Lagerwiese im Bereich Am Wolfersberg, in Wien-Penzing, 14. Bezirk. Dort wollte er Arbeiten am Spielplatz durchführen. „Nachdem der 61-Jährige aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, setzte sich das Fahrzeug in Bewegung. Ein Zeuge beobachtete, wie der 61-Jährige versuchte, den bergab rollenden Klein-LKW zu stoppen“, berichtet die Landespolizeidirektion Wien.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Dabei kam der Mann jedoch zu Sturz und wurde von dem Fahrzeug überrollt. Er erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen. Der 61-Jährige wurde vom Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt und anschließend mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht.
Das Verkehrsunfallkommando führte die Amtshandlung vor Ort.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes