Skip to content
/ ©Freiwillige Feuerwehr Gersdorf an der Mur
Bild auf 5min.at zeigt einen Feuerwehrmann bei Aufräumarbeiten.
In der Nacht auf Dienstag ging ein Wirtschaftsgebäude in Gersdorf an der Mur in Flammen auf.

Seit 20 Stunden im Einsatz: Kein Aufatmen für Leibnitzer Florianis

Nach einem Vollbrand eines Wirtschaftsgebäudes bei Gersdorf an der Mur (Leibnitz) in der Dienstagnacht stehen die Feuerwehrleute noch immer im Einsatz. "Immer wieder entfachen sich neue Glutnester", berichten die Florianis.

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
1 Minute Lesezeit(114 Wörter)

Die Freiwillige Feuerwehr Gersdorf an der Mur gibt um 20 Uhr ein Update zum Großbrand in Leibnitz, welcher sich in der Nacht auf den heutigen Dienstag ereignete. Mögliche Brandursachen konnten mittlerweile im Zuge der Ermittlungen eruiert werden.

„Immer wieder entfachen sich neue Glutnester“

Die Kameraden der Feuerwehr stehen noch immer im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an. „Immer wieder entfachten neue Glutnester der gepressten Heu und Strohballen. Mittels Traktor und Frontlader wurde die Strohhaufen auseinander geschoben und mit Wasser und schweren Schaum gelöscht. Einige Kameraden sind bereits seit 20 Stunden im Einsatz“, heißt es von der FF Gersdorf an der Mur.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 10.07.2024 um 21:36 Uhr aktualisiert

Artikel zum Thema:

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes