Skip to content
/ ©BFV Leibnitz
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Weinbau wurde von einer Mure zerstört.

Murenabgang in Tirol: Einsatzkräfte kämpfen gegen Naturgewalten

In der Nacht zum 11. Juli 2024 wurde der Tirol von heftigen Starkregenfällen heimgesucht, die schwerwiegende Folgen nach sich zogen. Murenabgänge wurden ausgelöst, die die Arlbergstraße und die Piller Landesstraße lahmlegten.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(81 Wörter)

Heftiger Starkregen verwüstete in der Nacht zum 11. Juli 2024 den Bezirk Landeck, Tirol, verursachte Murenabgänge auf der B 197 (Arlbergstraße) und der L11 (Piller Landesstraße). Die Marienwasengallerie der B 197 wurde durch eine Schlammlawine vollständig blockiert, was eine nächtliche Sperrung von 22.30 Uhr bis 0.46 Uhr erforderte. Auf der L11, besonders im Bereich der Schlachthofkurve, war eine anderthalbstündige Sperrung ab 23 Uhr nötig, um Schlamm und Geröll zu beseitigen.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes