Zum Thema:

05.07.2016 - 14:17Mit der „Flatrate“ Komasaufen?11.06.2016 - 17:39Ein Mal Lokführer sein
Leute
Dieser Zug kommt immer pünktlich - und vielfach gut beladen! Ein wirkliches Unikat im Café Paragraf in Villach! © Klaus Santner

Sicherlich ein Unikat

Dieser Zug kommt immer pünktlich

Peraustraße – Die Eisenbahnerstadt Villach hat einen Zug, der immer pünktlich kommt – und dieser zieht im beliebten Café Paragraf seine Runden. Die Fahrgäste sind „Hochprozentig“ und maximal vier Plätze sind je Wagon zu vergeben. Wir testeten den „Tschu-Tschu-Express“ auf seine Tauglichkeit.

Der Name des Cafés passt zum Umfeld, liegt doch direkt das Bezirksgericht gegenüber. Seit 12 Jahren schon hat Elisabeth Wiggisser mit ihrem Team das „Paragraf“ über. Das Publikum ist bunt gefächert – man trifft den Rechtsanwalt beim Mittagessen, den „Hackler“ beim Feierabend Bier genauso wie die „Mädelsrunde“ die nach dem Einkaufen ein Glas Prosecco konsumiert. Und auch die Küche ist „ehrlich“ und „g‘schmackig“. Küchenchef Manuel Lipicer kocht Montag bis Freitag leckere Mittagsmenüs, günstig und natürlich nach traditioneller Hausmannskost. „Die Villacher Küche und traditionelle Gerichte – das schätzen unsere Gäste ganz besonders,“ freut sich Lipicer.

Das Villacher Paragraf ist „Kult“ – ein Besuch lohnt sich allemal – egal ob Mittags oder Abends. - © Klaus Santner

Unikat steht mitten in Villach

Einen Unterschied hat das Paragraf gegenüber allen anderen Lokalen in Villach und womöglich sogar österreichweit: Es hat seinen eigenen Eisenbahn-Anschluss im Kleinformat. Im Lokal sind Schienen gelegt und darauf befindet sich ein Zug mit einem grünen Wagon. Dieser Zug steht für „Hochprozentiges“ und ein Fassungsvermögen von maximal vier 2cl-Gläser. „Der Zug fährt los, wenn jemand in unserem Lokal ein Runde Hochprozentiges bestellt,“ erklärt uns Kerstin Unterweger, die für den Nachschub an der Theke verantwortlich zeichnet. „Wenn Kirchtag, Fasching oder Silvester ist, können da schon auch zwei Wagone dabei sein, damit wir die Ladekapazität erhöhen,“ schmunzelt sie.

Kerstin Unterweger startet die Dampflok – die Beladung läßt Feierlaune und Partystimmung aufkommen! - © Klaus Santner

Der 5 Minuten Test

Dieses einzigartige System der Getränkezustellung wollten wir selbst testen. 5 Minuten Grafiker und Programmierer Daniel Kattnig konnte es sich nach dem erfolgten Start der neuen Website für Villach nicht nehmen lassen, gleich die erste „Fahrkarte“ zu lösen. Kerstin schenkte ein, stellte die zwei Getränke in den Wagon und betätigte sogleich auch ihren PC. „Wir spielen beim Losfahren der Lokomotive die zum Gast fährt, eine spezielle Musik ein sowie das klassische Tschu-Tschu-Geräusch,“ erklärt sie. Die Dampflok-Geräusche erklingen, die Leute schauen was passiert und jetzt fährt er los. Befüllt mit zwei Stamperl tuckert die Dampflok auf unseren Platz zu. Pünktlich nach erfolgter Bestellung steht er nun über uns. Daniel Kattnig greift nach oben und holt seine Lieferung aus dem Wagon. „So etwas habe ich noch nie gesehen. Dieser Zug im Lokal dürfte österreichweit ein Unikat sein,“ meint er begeistert. „Villach als Eisenbahnerstadt wird damit seinem Ruf mehr als gerecht,“ lächelt er. Doch wann fährt der Zug denn verstärkt, wollten wir wissen? Kerstin erklärt: „Im Paragraf ist immer was los, auch unter der Woche. Damit hat unsere Dampflok eine sehr gute Auslastung.“

Ein Erlebnis – die beladene Lok auf dem Weg zu ihren Gästen! - © Klaus Santner

Unser Fazit: Schaut im Paragraf vorbei, egal ob Mittags zum leckeren Mittagsmenü oder Abends – aber probiert es selbst aus, diesen Zug müsst ihr gesehen haben!!!

Hier gehts zur Website Villacher Paragraf

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen