Zum Thema:

29.11.2016 - 12:57Henry Higgins und Eliza Doolittle im CCV29.11.2016 - 09:18Rigo Masiala & The Okapi Band18.11.2016 - 10:52Abo-Reihe „Großes Orchester“16.11.2016 - 18:05Jungnickel-Ausstellung
Leute
160308_Lesung_Benigni_Franzobel_01
Ein besonderer Abend findet am 17. März statt © Stadt Villach/ KK

Skurril und aberwitzig:

Kurzgeschichten und Kriminalromane

Villach – Im Rahmen der Reihe "Literatur um 8" lesen am Donnerstag, 17. März, um 20 Uhr, Franzobel und Benigni im Bambergsaal (ehem. Parkhotel). Musikalisch begleitet werden die beiden Autoren von Nataša Konzilia.

 

Franzobel ist einer der populärsten und polarisierendsten österreichischen Schriftsteller. Der Bachmannpreisträger 1995 und Gewinner des Arthur-Schnitzler-Preises 2002 lässt nach zahlreichen Romanen nun als Krimiautor von sich hören – nach „Wiener Wunder“ erschien 2015 der zweite Fall von Kommissar Groschen. Starke, humorvolle und pointierte Dialoge darf man bei Franzobel immer erwarten.

Gerhard Benigni ist einer der populärsten und unterhaltsamsten Villacher Schriftsteller. Er verpackt Alltägliches und Skurriles in Wortspiele, beobachtet scharfsinnig die Gesellschaft und bringt Normaliät und Absurdität zu Papier und auf den Punkt. Der Gewinner des ÖBB-Schreibwettbewerbs 2014 lässt nach „Fertigteilparkettboden.

Termine & Info:

KARTEN: Abteilung für Kultur, T 0 4242 / 205-3416 und kultur@villach.at

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen