Zum Thema:

29.11.2016 - 09:18Rigo Masiala & The Okapi Band23.11.2016 - 20:26Exquisites Wohnen im Eigentum15.11.2016 - 11:05Gütesiegel für BG/BRG Villach-St. Martin14.11.2016 - 12:44Wirtschaft investiert in Bildung
Leute
board-64269_960_720
© pixabay | geralt

43 Schüler wollen gewinnen

Villacherinnen bald Sprachmaniacs?

St. Martin – Bei der WIFI-SPRACHMANIA am kommenden Freitag sind AHS-Schülerinnen und Schüler gefordert, im Dialog mit bekannten Persönlichkeiten in deren jeweiliger Fremdsprache spontan zu agieren. Zwei Schülerinnen aus Villach dürfen dem Finale entgegenfiebern.

Die Landessieger des größten österreichischen Fremdsprachenwettbewerbs für AHS-Schüler treten beim großen Finale am 8.4.2016 in der WKÖ in Wien gegeneinander an.

Die Prominenten sind Russkaja-Sänger und aktueller Dancing Star Georgij Makazaria (Russisch), FM4-Moderator Chris Cummins (Englisch und Switch Bewerb), Regisseur und Schauspieler Eric Ginestet (Französisch), Bariton Marco Di Sapia (Italienisch) und Isabel Pérez Torres, Bildungsattachè der spanischen Botschaft in Wien (Spanisch). Traditionell findet auch wieder der Switch-Wettbewerb statt, in dem die besten Schüler in einer Gesprächssituation flexibel zwischen zwei Fremdsprachen und zwei prominenten Gesprächspartnern wechseln müssen. Eine Fachjury kürt dann die besten Sprachentalente.

Zwei Landessiegerinnen vom Gymnasium St. Martin

Zwei Landessiegerinnen aus Villach dürfen dem Finale in Wien entgegenfiebern – beide Mädchen sind Schülerinnen am Gymnasium St. Martin. In der Sprache Englisch wird Teresa Sihler für Kärnten antreten, für Französisch geht Julia Schiestl ins Rennen.

Die WIFI-SPRACHMANIA findet am Freitag, den 8. April von 11 bis 14 Uhr im Julius-Raab-Saal in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) in Wien statt. Der größte heimische Fremdsprachenwettbewerb wird unter anderem von der Französischen Botschaft in Österreich, der Spanischen Botschaft in Österreich, dem Russischen Kulturinstitut in Wien, der US-Embassy Vienna, dem Cambridge English Language Assessment sowie dem British Council unterstützt.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen