Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Leute
SPAR und youngCaritas laden zum dritten ,,Coffee to help“-Tag. Von links: Dir. Mag. Paul Bacher (Geschäftsführer für SPAR Kärnten und Osttirol), Dr. Josef Marketz (Direktor Caritas Kärnten), Katrin Pilgram (Spar-Mitarbeiterin) und Sandra Disho (youngCaritas) © GERNOT GLEISS/ SPAR

Der große ,,SPAR Coffee to help“-Tag 2016

Wenn einfach nichts mehr geht…

Villach – Eine Charity-Aktion, die munter macht. Wenn einem das Leben mit brutaler Härte den Atem nimmt, führt an professioneller Hilfe oft kein Weg vorbei.

Um Menschen in Krisen aufzufangen, veranstalten SPAR und die youngCaritas auch heuer die Charity-Aktion ,,Coffee to help“. Am 22. April ist in fast jedem SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR in Villach Kaffeetrinken für die gute Sache angesagt.

Lassen Sie sich einladen!

Beim Reden kommen die Leute zusammen, beim ,,SPAR Coffee to help-Tag“ erfahrungsgemäß auch viele Spenden. Wenn SPAR Kärnten und Osttirol mit der youngCaritas seine Kundinnen und Kunden zum 3. Mal zum Kaffeetrinken einlädt, kommt das an diesem Tag für den „Muntermacher“ gespendete Geld Menschen in Krisen in Kärnten zugute.

 

Wenn am 22. April in fast allen SPAR-, EUROSPAR- und INTERSPAR-Märkten Kaffee ausgeschenkt wird, helfen rund 400 Jugendliche der youngCaritas aus Kärnten und Osttirol den SPAR-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort. Sie haben Spendenboxen dabei und freuen sich über jede „Gabe“ für Menschen in Krisen.

Hier ein Beispiel aus der Lebensberatung der Caritas:

Elke (36) war stolz auf ihr Leben, das wie im Bilderbuch verlief. Gleich nach der Schule Heirat der großen Liebe. Bau eines prächtigen Eigenheimes. Geburt dreier Wunschkinder. Ihr Mann geht seinem Beruf nach, sie kümmert sich um Haushalt und Nachwuchs. Beide sind stolze Eltern und ein glückliches Ehepaar. Doch dann erkrankt Elke schwer. Sie fällt über Monate total aus. Und in tiefe Depression. Ihr Mann lernt eine andere Frau kennen, lässt sie mit Kindern und schwerer Krankheit stehen. Die Laufmaschen in ihrer Seele nehmen ungeahnte Ausmaße an. Elke ist völlig verzweifelt, wendet sich an die Lebensberatung der Caritas. ,,Das war meine Rettung“ sagt sie heute – ein halbes Jahr und viele Therapiegespräche – später. Sie sagt das mit einem leisen Lächeln und dem Mut machenden Wissen, dass sie diese Krise meistern wird.

5212 Menschen haben im Vorjahr in den Caritas-Lebensberatungsstellen in Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, St. Veit, Feldkirchen und Spittal Hilfe gesucht. Mit jeder freiwilligen Spende beim ,,SPAR Coffee to help-Tag“ hilft man Menschen in Krisen in der jeweiligen Region!

 

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen