fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

18.05.2021 - 06:28Bei einer Tankstelle: Autotransporter fing Feuer07.05.2021 - 08:26Arnoldstein & Land­haushof: Polizei­inspektionen unter neuer Führung30.04.2021 - 17:2920 Jahre danach: Schaffst du die Führer­schein­prüfung erneut?27.04.2021 - 15:20B83: Auffahrunfall forderte mehrere Verletzte
Aktuell - Villach
© fotolia.com | Photographee.eu

Führerschein an Ort und Stelle verloren

LKW mit 160 km/h durch Villach-Land

Arnoldstein/Hohenthurn – Am 19. Mai lenkte gegen 22.00 Uhr ein 22-jähriger Kraftfahrer aus Polen seinen Klein-LKW auf der Kärntner Straße (B 83) mit einer im Nachfahren festgestellten Geschwindigkeit von 130 km/h durch das Ortsgebiet von Arnoldstein in Richtung Staatsgrenze.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter)

In der 70-km/h-Beschränkung der B 83 durch das Gemeindegebiet von Hohenthurn fuhr er mit einer im Nachfahren festgestellten Geschwindigkeit von 160 km/h, die er auch im Freilandgebiet der Gemeinde Arnoldstein und in der 70-km/h-Beschränkung vor Thörl-Maglern beibehielt.

Vor dem Ortsgebiet von Thörl-Maglern verringerte er dann die Geschwindigkeit, weil er zu einer Tankstelle abbog, wo er angehalten werden konnte. Nach Rücksprache mit dem Journaldienst der BH Villach wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren Hundert Euro angeordnet und der Führerschein abgenommen.

Die Weiterfahrt wurde dem Kraftfahrer untersagt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.