Zum Thema:

08.08.2017 - 07:11Streit wegen „Westlichen Lebensstil“04.08.2017 - 12:33Afghane schlug mit Fahrradsattel zu14.07.2017 - 21:10Streit in Asylheim27.06.2017 - 16:33Hilfe vor Ort statt Mauern
Aktuell
Kurzmeldung
Polizei, Polizeiauto © 5min.at

Betretungsverbot ausgesprochen

Betreuerin bedroht

Villach – Am 10.06.2016 gegen 12.50 Uhr bedrohte ein 14-jähriger Asylwerber aus Afghanistan in einem Asylantenheim im Bezirk Villach nach einer verbalen Auseinandersetzung eine 52-jährige Betreuerin indem er ein Tafelmesser mit beiden erhobenen Händen gegen die Betreuerin bewegte.

Die Betreuerin wollte einen drohenden Messerstich mit ihrer rechten Hand abwehren. Dabei wurde sie von dem Messer getroffen und erlitt eine leichte Schnittverletzung. Wegen der Verletzung nahm sie keine ärztliche Hilfe in Anspruch.
Nach erfolgter Anzeigeerstattung wurde der Asylwerber in der Unterkunft vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurden eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Nach Abschluss der Erhebungen wurde der Asylwerber vom Samariterbund in das Kriseninterventionszentrum für Kinder und Jugendliche in Klagenfurt gebracht.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen