Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Leute
LHStv.in Dr.in Gaby Schaunig beim Bundeslehrlingswettbewerb im Fleischergewerbe in Klagenfurt mit Kärntner Medaillengewinnern Simon Cebul (vorne li) und Alexander Rachoi (vorne re); © Büro LHStv.in Schaunig

Messerscharf:

Erfolgreicher Fleischernachwuchs

Nötsch/Villach/Klagenfurt – Der Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer fand heuer in Klagenfurt statt. Dem Nötscher Alexander Rachoi vom Lehrbetrieb Ilgenfritz in Villach wurde nach einer tollen Leistung die Bronzemedaille verliehen.

Im Beisein von LHStv.in Gaby Schaunig wurden gestern die Sieger im Festsaal der Wirtschaftskammer geehrt. Motivierte Teilnehmende und ausgezeichnete Leistungen prägten den Wettbewerb.

„Der Kärntner Fleischernachwuchs beweist immer wieder die ausgezeichnete Ausbildung und die hohe fachliche Qualität der Fleischerbetriebe“, zeigte sich Schaunig bei der Preisverleihung erfreut. Der Globasnitzer Simon Cebul (Silbermedaille) und der Nötscher Alexander Rachoi (Bronzemedaille) vertraten Kärnten erfolgreich. Die Steirerin Barbara Ofenluger stellte als einziges Mädchen erfolgreich ihren „Mann“.

Nach intensiver Trainingsvorbereitung mussten sich die Teilnehmenden sieben Wettbewerbsteilen stellen. Auf dem Programm standen das Ausbeinen einer Rinderkeule, das Herstellen von Sülzen, Barbecue-Spezialitäten und einem Hauptgericht mit Fleisch, das Legen einer Aufschnittplatte, das Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen sowie das Füllen und Portionieren von Frankfurtern.

Diese hervorragenden Ergebnisse sind auf die engagierten Ausbildungsbetriebe, das tolle Trainerteam und natürlich das Talent und den Einsatz der Lehrlinge zurückzuführen. Innungsmeister Raimund Plautz fühlte sich in der Nachwuchsarbeit der Kärntner Fleischer bestätigt und wies in diesem Zusammenhang stolz auf die Umsetzung des „Fleischkompetenzzentrums“ im Jahr 2016 als neue Lehr- und Fachwerkwerkstätte in Klagenfurt hin. Die Verantwortlichen waren sich einig, dass die Lehrbetriebe und Berufsschulen größten Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung legen. Das wurde beim Lehrlingswettbewerb der Fleischer eindrucksvoll bewiesen.

Bereits im Landeswettbewerb konnten Alexander Rachoi vom Lehrbetrieb Ilgenfritz GmbH in Villach sowie Thomas Derhaschnig vom Lehrbetrieb Fruhmann GmbH in Wernberg mit ihren Leistungen glänzen.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen