Zum Thema:

17.10.2018 - 09:48Greenpeace untersucht Schul- und Kinder­garten­essen17.10.2018 - 08:00Am Freitag: A11 in beide Richtungen gesperrt16.10.2018 - 17:46In vier Stunden zum neuen Job16.10.2018 - 16:39Boutique „Le Petit“ eröffnete am Hans-Gasser-Platz
Politik
Schon die Kleinsten wissen, wie unsere Trinkbrunnen funktionieren. © Augstein

60 Trinkwasserbrunnen

Gesunder Durstlöscher

Villach – Wasser ist Leben und regelmäßiges Trinken ist wichtig für Ihre Gesundheit. Die Stadt Villach hat inzwischen rund 60 Trinkwasserbrunnen aufgestellt.

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter)

„Zwischen 3000 und 5000 Euro kostet die Errichtung eines Trinkwasserbrunnens, wie wir ihn jetzt auch am Radweg nahe der Friedensbrücke aufgestellt haben“, sagt Vizebürgermeisterin und Stadtgartenreferentin Dr.in Petra Oberrauner. In den vergangenen Jahren wurden an die 60 Trinkwasserbrunnen oder -säulen im gesamten Stadtgebiet auf öffentlichen Plätzen oder eben im Nahbereich von Radwegen errichtet.

Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner und Stadträtin Katharina Spanring beim neuenTrinkwasserbrunnen am Drauradweg.

Wasser- und Tourismusreferentin Katharina Spanring ergänzt: „Gerade beim Sport ist es wichtig, auf das regelmäßige Trinken nicht zu vergessen. Daher haben wir an der Radwegkreuzung Silbersee/Ossiacher See einen neuen Trinkwasserbrunnen, gespeist aus unserem qualitativ hochwertigen Quellwasser, aufgestellt. Das Villacher Wasserwerk errichtet jährlich ein bis zwei neue Brunnen, um das Netz für Radfahrer, Läufer, Skater, Spaziergänger usw. noch dichter zu spannen, damit die Versorgung mit frischem Trinkwasser noch leichter zugänglich ist. Damit steht unser allerbestes Trinkwasser, der gesündeste Durstlöscher, jedem rund um die Uhr und kostenlos zur Verfügung.“

Kommentare laden