Zum Thema:

18.06.2018 - 16:25Villacher Juwelier­geschäft bestohlen18.06.2018 - 10:31Villachs Top Events18.06.2018 - 08:17„Flowgartner-Trail“ noch nicht befahrbar17.06.2018 - 20:29„Ich bete darum, dass meine Tochter wieder sehen kann!“
Aktuell
Kurzmeldung
Der Motorradfahrer kam durch das Fahrmanöver des anderen Verkehrsteilnehmers zu Sturz © Fotolia

Unfallbeteiligter fuhr weiter, ohne anzuhalten

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Villach – Ein Motorradlenker aus Villach kam mit seinem Kraftrad zu Sturz, nachdem ihm ein anderer PKW auf der Max-Lauritsch-Straße den Vorrang nahm und er dadurch zu einem starken Bremsmanöver gezwungen wurde.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter)

Am 13. August 2016 gegen 19.15 Uhr, fuhr ein 27-jähriger Villacher mit seinem Leichtmotorrad auf der Max-Lauritsch-Straße in Villach in Fahrtrichtung Ossiachersee-Süduferstraße. Zur selben Zeit bog ein anthrazitfarbiger Kombi von der Ossiacher Straße kommend in die Ossiachersee Süduferstraße ein und nahm dem Lenker des Leichtmotorrades den Vorrang. Dieser musste stark abbremsen und kam mit Verletzungen unbestimmten Grades zu Sturz. Die Fahrzeuge berührten sich nicht.

Lenker des PKWs beging Fahrerflucht

Der PKW-Lenker fuhr weiter, ohne anzuhalten. Der Lenker oder weitere Zeugen werden ersucht, sich bei der Verkehrsinspektion Villach unter 059133 26 4444 zu melden.

Kommentare laden