Zum Thema:

06.12.2016 - 17:11SPÖ: Mietpreise sind erfreuliche Nachrichten06.12.2016 - 16:18Geldkuvert aus Café gestohlen06.12.2016 - 10:50Villach hat die günstigsten Mieten06.12.2016 - 09:14Tag des Honigs
Sport
VSV Hockey eis
© fotolia/VSV/5min

Knapper Sieg nach Grabner-Hattrick!

Schlagabtausch im ersten Testspiel

Villach – Wenige Wochen vor dem Ligastart, hat die heurige Eishockeysaison für den EC VSV mit einem Testspiel gegen die "Graz 99ers" heute Abend offiziell begonnen. Beim ersten Testspiel der Adler waren auch die NHL-Cracks Michael Grabner und Michael Raffl mit an Bord. Erster konnte beim knappen Sieg der blau-weißen einen Hattrick verbuchen!

Am 16. September startet der EC VSV auswärts gegen „HDD Olimpija Ljubljana“ in die „Erste Bank Eishockey Liga“-Saison 2016/17. Heute fand das erste Testspiel dieser Saison gegen die „Moser Medical Graz 99ers“ zu Hause in Villach statt. Neben sechs von sieben Neuzugängen (Locke ist angeschlagen) in den Reihen der Villacher standen auch die Villacher NHL-Cracks Michael Grabner und Michael Raffl mit am Eis und zogen über 3000 Zuseher in die Villacher Stadthalle! Nach einem 2 Tore Rückstand des VSV konnten die Adler ausgleichen und lieferten sich dann im 2. Drittel einen Schlagabtausch mit den Grazern, bevor sie durch 2 weitere, wichtige Tore von Michael Grabner die Partie für sich entscheiden konnten!

1. Drittel

Nachdem Jean Philippe Lamoureux im Sommer nach Wien gewechselt ist, begann der Neuzugang Oliver Roy, der aus Laibach nach Villach gekommen ist im Tor der blau-weißen.

Eric Hunter, der nach der langwierigen Verletzung von Gerhard Unterluggauer während der letzten Saison die Rolle als Kapitän übernahm, führte die Adler auch im ersten Spiel der heurigen Saison an!

0-1 in Minute 15! 
Nach einem Fehler von Stefan Bacher und Markus Schlacher auf der eigenen blauen Linie trifft Brophey zur Führung für die Gäste!

2. Drittel

Nach einem weiteren Tor vor die Grazer gelingt dem VSV das Anschlusstor und gleich darauf der Ausgleich. Danach folgte ein Schlagabtausch!

0-2 in Minute 24!
Zusevis trifft für die „99ers“

1-2 in Minute 28!
Neuzugang Kevin Wehrs trifft im 5-3 Powerplay für den VSV.

2-2 in Minute 31!
NHL-Star Michael Grabner sorgt für den Ausgleich.

2-3 in Minute 33!
Mit seinem zweiten Tor an diesem Abend bringt Brophey die Grazer erneut in Führung.

3-3 in Minute 36!
Der Adler Dustin Johner lässt die Grazer nicht länger Jubeln und trifft erneut zum Ausgleich.

3-4 in Minute 38!
Als wäre dieser Schlagabtausch nicht genug gewesen, setzt der Grazer Stephen Werner noch einen drauf und bringt sein Team im Powerplay in Führung.

3. Drittel

Lange geschah nichts im letzten der drei Drittel, doch dann retteten sich die Adler in letzter Sekunde in die Overtime!

40 Sekunden vor Ende des 3. Drittels gibt es eine Strafe gegen den VSV und somit scheint das Spiel entschieden, doch dann zeigt Michael Grabner seine Klasse!

4-4 in Minute 60!
13 Sekunden vor Schluss trifft der Blitzschnelle NHL-Stürmer zum lang ersehnten Ausgleich und rettet den VSV damit in die Overtime! Michael Raffl leistete den Assist zu diesem wichtigen Tor.

Overtime

Der EC VSV musste die ersten knapp eineinhalb Minuten in Unterzahl überstehen und hat danach selbst ein Powerplay, das aber nicht genutzt werden konnte. Schlussendlich sorgte erneut Michael Grabner, der in der kommenden NHL-Saison für die „New York Rangers“ spielen wird, für den wichtigen Treffer.

5-4 in Minute 65!
Michael Grabner fährt alleine auf den Grazer Torhüter zu, netzt den Puck eiskalt ein und sorgt somit für einen Sieg im ersten, sehr spannenden Saisonspiel der Villacher Adler! Leider war es sein einziges Spiel in dieser Saison für den VSV. 😉

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen