Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Politik
© fotolia.com Syda Productions

Projekt Reconstructing

Millionen in Kärntner Wohnbau investiert

Villach – In der kommenden Regierungssitzung, am Dienstag (6. September), wird ein Antrag für den Bau von insgesamt 179 geförderten Wohnungen zur Beschlussfassung vorgelegt. Eine flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen steht im Mittelpunkt der Förderzusagen. Auch Villach bekommt neue Mietwohnungen.

Die Bauvereinigung „Neue Heimat“, errichtet in 9500 Villach, Raibler Straße 15 Mietwohnungen. Der Baubeginn (II. Baustufe) für dieses Reconstructing Projekt „Altsiedlung“ ist im September 2016 und die Fertigstellung im Dezember 2018 geplant. Die Baukosten für dieses Bauvorhaben sind mit rund zwei Millionen Euro veranschlagt. „Von Reconstructing wird gesprochen, wenn Wohngebäude mit erheblichem Sanierungsbedarf abgebrochen und am gleichen Grundstück oder in räumlicher Nähe ein neues Wohngebäude in zeitgemäßem Standard errichtet wird“, so die Wohnbaureferentin. Reconstructing Projekte werden in gleicher Höhe gefördert wie ein Neubau und leistet einen wichtigen Beitrag zur Stadtentwicklung und -erneuerung.

Auch in Klagenfurt werden zahlreiche neue Wohneinheiten errichtet.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen