Zum Thema:

07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert07.12.2016 - 09:10Die Feuerwehrolympiade kommt
Aktuell
img_7133
© KK/HFW Villach

Rauchmelder alarmiert Nachbarn

Küchenbrand in Wohnhaus

Villach – Die Hauptfeuerwache Villach wurde gemeinsam mit der örtlich zuständigen Feuerwehr St. Magdalen und der Feuerwehr Zauchen kurz vor 03.00 Uhr zu einen Küchenbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus alarmiert.

Ein Nachbar hörte die Rauchmelder in der Wohnung im 2. Stock und alarmierte die Einsatzkräfte.

Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, konnte der Brand im zweiten Obergeschoß erkannt werden, sofort wurde über den Treppenraum ein Löschangriff unter schweren Atemschutz durchgeführt, erläutert BM Alexander Scharf von der Hauptfeuerwache Villach. Der Brand konnte rasch im Bereich der Küche lokalisiert und bekämpft werden.

Mit einer Wärmebildkamera wurde die Wohnung auf weitere Personen durchsucht, und mit einem Druckbelüfter wurden die giftigen Rauchgasse ins Freie geblasen. Der Mieter musste vorsorglich durch den Rettungsdienst versorgt und ins LKH Villach gebracht werden. In der Wohnung entstand schwerer Sachschaden, die Polizei ermittelt derzeit die Brandursache.

Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und rund 35 Einsatzkräften.

Fotos KK/HFW Villach
Weitere Infos unter feuerwehr-villach.at

+++ UPDATE +++

Folgende Mitteilung erreichte uns gerade von der Polizei:

Am 21.09., gegen 03.00 Uhr, kam es in der Küche einer Wohnung einer Wohnhausanlage in Villach aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand. Der Mieter, ein 44-jähriger Mann, wurde vom Brandmelder geweckt. Bei den Erhebungen konnte eine Suchtgiftindoorplantage von ca. vier bis fünf Quadratmetern Größe in der dessen Küche wahrgenommen werden. Die Anlage wurde durch den Brand großteils zerstört. Weiters konnte Cannabiskraut sichergestellt werden. Der Mieter selbst wurde mit Brandwunden an einem Fuß und Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Villach gebracht. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Erhebungen zur Feststellung der Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen