Zum Thema:

22.06.2018 - 14:2595 Jahre ATUS Velden21.06.2018 - 10:30Luxus­fahrzeuge zeigen sich von schönster Seite14.06.2018 - 07:26Sportwagen fing Feuer13.06.2018 - 18:58Kärnten und Köln wachsen zusammen
Leute
© Gemeinde/KK

10. Oktober 1920

Velden feierte den Kärntner Feiertag

Velden – Am Veldner Gemonaplatz fand neben weiteren Gedenkfeiern in Velden und St. Egyden eine feierliche Abstimmungsfeier statt, die vor allem von der Veldener Jugend getragen wurde. Die Feierlichkeiten standen ganz im Zeichen des Miteinanders und der Zukunft.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (117 Wörter)

Zahlreiche Besucher lauschten den Festreden und den musikalischen Darbietungen. Zum Auftakt spielte der Musikverein Velden die Europahymne. Bürgermeister Ferdinand Vouk begrüßte die Ehrengäste und Besucher und sprach von der  großen Bedeutung und den Geschehnissen des historisch für Kärnten so bedeutsamen 10. Oktober 1920. Andreas Kleewein referierte in seiner Festrede über die Geschehnisse des Abwehrkampfes in Velden und den Ausgang der Volksabstimmung.

Die Kinder der Kindergärten Velden und Köstenberg, Kindertageshaus St. Egyden, die Schüler der Neuen Mittelschule Velden sowie der MGV Velden, der Gemischte Chor Velden und die Vokalgruppe Ascolti sorgten mit ihren Gedichten und Liedern für ein stimmiges Rahmenprogramm, wobei traditionelle Kärntner Lieder und  mehr-sprachiges Liedgut aufeinander trafen.

Schlagwörter:
Kommentare laden