fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

25.05.2021 - 18:59Junge Mutter tödlich verunglückt: “Die Welt steht auf einmal still”22.05.2021 - 18:17Vater und Tochter in Auffahrunfall verwickelt: Eine Person verletzt22.05.2021 - 14:36Außenspiegel, Blinker, Türgriff: Unbekannte demo­lierten geparktes Auto11.05.2021 - 11:46Künstler mit Down-Syndrom kreierte Wernberger Wein-Etikett
Leben - Villach
...eine Gemeinde, die einiges zu bieten hat!
...eine Gemeinde, die einiges zu bieten hat! © 5min.at

Alles über die Gemeinde im Osten Villachs:

Wernberg – die Wohngemeinde mit Charme

Wernberg – Wernberg ist weit mehr als nur die „Vorstadt“ von Villach! Denn nicht nur die faszinierende Geschichte dieser Gemeinde zeigt wie einzigartig jenes Gebiet östlich von Villach ist, auch tolle Infrastruktur und eine Vielzahl von Möglichkeiten der Freizeitgestaltung machen die "Wohngemeinde" zu einem äußerst charmanten Ort.

 3 Minuten Lesezeit (432 Wörter) | Änderung am 02.11.2016 - 08.04 Uhr

Der Ort liegt malerisch in den Ossiacher Tauern, östlich von Villach, zwischen Ossicher See im Norden, dem Wörthersee im Osten und begrenzt vom Faaker See im Süden. Die Besiedlung der Gegend um Wernberg reicht bis zurück in die Antike. Diesbezügliche Hinweise wurden als Reliefs und Bauten in der Kirche von Sternberg und in Föderlach und Gottestal gefunden.

Historie

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes geht auf den 17. November 1227 zurück. Die Zeit bis zur Bildung einer Gemeinde dauerte dann über 600 Jahre und begann mit dem Zusammenschluss aus vier Katastralgemeinden des Steuerbezirkes Landskron und der Eingliederung von Umberg im Jahr 1864. Wernberg feierte 2014 sein 150 jähriges Jubiläum!

Im Jahr 1864 wurde auch die Bahnstecke Wernberg/Föderlach eröffnet. Eine wechselvolle Geschichte hat ein „Wahrzeichen“ von Wernberg: Das Renaissance- Schloss Wernberg. Seit 1935 ist es als Kloster „ der Missinons-Schwestern vom kostbaren Blut“ bekannt. Das Schloss Damtschach stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist seit dem Jahr 1847 im Besitz der Familie Orsini-Rosenberg.

Auch die Pfarrkirche Gottestal hat eine lange Geschichte und wurde erstmals im Jahr 1356 erwähnt. Die heutige Pfarrkirche Sternberg, war ursprünglich im Besitz der Grafen von Sternberg – 1170 bis 1180 – und wurde im Jahr 1285 zur Pfarrkirch geweiht.

Natur, Sport und Freizeit

Ein für die Region einzigartiges Naturerlebnis, bietet Wernberg mit dem „Birdwatching“. Für Naturliebhaber und Vogelfreunde ein unabdingbares „Must“. Das Programm bietet Schiffstouren mit dem Drau-Schiff und rund dreistündige Birdwatsch- Exkursionen am Stillgewässer der Drauschleife, mit vogelkundlicher Führung (Wichtig! Ferngläser nicht vergessen).

Wasser ist für Wernberg auch im Bereich Freizeit und Sport prägend. Mit über 8000 Quadratmetern Wasserfläche ist das Erlebnisbad ein beliebter Ort um der Sommerhitze zu entfliehen; Kinderbad mit eingeschlossen. Neben dem Beachvolleyball Platz und einem gemütlichen Buffet gibt es auch genügend Parkplätze. Für die Sicherheit der Badegäste sorgt die Wasserrettung Wernberg. Für Laufsportler ist das Erlebnisbad der Ausgangspunkt für lange und ideale Laufstrecken. Sogar Marathonläufer kommen auf ihre Rechnung.

Hier ist der Start einer markierten Stecke die bis Weißenstein führt. „Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“. Wer den Reitsport liebt, und es werden immer mehr, der ist in Wernberg richtig. Die Reitschulen Trabenig und Sarah und Georg Wahl sind erste Adressen für unbeschreibliche Glücksgefühle hoch zu Ross. Für jene die den Radsattel bevorzugen ist der Radwanderweg R1 ein besonderer Anziehungspunkt. Er führt zwischen Erlebnisbad und Draukommend von Silian über Lavamünd, bis nach Slowenien.

ANZEIGE
Erlebnisbad Wernberg

Erlebnisbad Wernberg - © KK

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.