Zum Thema:

16.12.2017 - 17:45Initiative gegen Mega-Bordell15.12.2017 - 17:46Wird es heuer weiße Weihnachten geben?15.12.2017 - 10:36So investiert Infineon in die Zukunft15.12.2017 - 10:00Neu: Kinderzug-Drive-In am Adventmarkt
Leute
© KK

50 Jahre Vereinsgeschichte

Volkstanzgruppe Villach

Villach – Am 21.01.2017 findet um 19 Uhr im Volkshaus Landskron der 45. Villacher Trachtenball mit dem Festakt zum 50-jährigen Bestandsjubiläum der Volkstanzgruppe Villach statt.

„2017 ist ein besonderes Jahr für uns. Wir können mit Stolz auf 50 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Volkstanz ist für uns nicht nur ein Auftanzen, sondern Teil internationaler Verständigung und ein Gemeinschaftsgefühl. Wir wollen das Kärntner Volkstanzgut nicht nur erhalten, sondern auch an die Jugend weitergeben und in die Welt hinaus tragen und somit das Kärntner Brauchtum den Menschen näher bringen“, so die Volkstanzgruppe Villach.

Die Volkstanzgruppe Villach stellt sich vor

Wir sind eine Volkstanzgruppe, deren Ziel es ist Kärntner Brauchtum zu pflegen, zu erhalten und durch den Volkstanz den Menschen näher zu bringen. Der Gruppe gehören derzeit 35 aktive Mitglieder an, 16 Burschen und 19 Mädchen, zwischen 16 und 60 Jahren. Der geographische Schwerpunkt der Volkstanzgruppe zum Transportieren von Erhaltung und Pflege des Brauchtums, liegt in unmittelbarer Umgebung der Stadt Villach, in den angrenzenden Bundesländern und Nachbarstaaten. Neben der Darbietung von Tänzen versucht die Tanzgruppe ihre Gäste und Zuschauer auch immer aktiv ins Geschehen mit einzubeziehen. Dadurch wird den Gästen die Möglichkeit geboten an Publikumstänzen teilzunehmen, leichte Volkstänze zu erlernen und die Tanzkultur und Tradition kennenzulernen. Dadurch will die Volkstanzgruppe alte Tänze neu entdecken, Kultur aufrechterhalten, weitergeben und in Erinnerung halten. Auf der anderen Seite bildet die Gruppe eine Gemeinschaft zur sinnvollen Freizeitgestaltung mit Livemusik, ohne Elektronik.

Volkstanzgruppe Villach – eine Traditionsgeschichte

Die Jugendgruppe der Kärntner Landsmannschaft Ortsgruppe Villach wurde im Jahre 1967 durch Lilein Mörtl ins Leben gerufen. Mörtels Ziel war es, der Kärntner, aber vor allem der Villacher Jugend Kärntner Brauchtum und dessen Pflege und Erhaltung näher zu bringen. Die erste Gruppe bestand aus neun Mädchen und 15 Burschen. Die ersten Auftritte wurden in der Drautaler Tracht getanzt. 1972 trug sich die Jugendgruppe als eigenständiger Verein ein und änderte den Vereinsnamen – die „Volkstanzgruppe Villach der Kärntner Landsmannschaft“ war geboren. Die ersten Proben wurden im Turnsaal der HAK Villach abgehalten, unter der Leitung von Obfrau Lilein Mörtl und Tanzleiter Prof. Franz Gral.

Villacher Trachtenball

„Wie schon in den letzten Jahren veranstalten wir auch heuer unseren Villacher Trachtenball“, verkündet die Volkstanzgruppe Villach.

Dieser Ball wird seit 1973 jedes Jahr im Januar durchgeführt und er ist ein Fixpunkt auch für viele Freunde der Tanzgruppe. Der Villacher Trachtenball findet am 21. Januar 2017 im Volkshaus Landskron statt und wird mit den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestandsjubiläum kombiniert. Für die Besucher wird ein tolles Unterhaltungsprogramm mit Musik und Tanz, sowie ein Festakt zur Feier des Jubiläums gestaltet. Befreundete Tanzgruppen aus Slowenien, Osttirol, Italien und Kärnten gestaltet diesen Teil und das Ensemble Rosa aus Slowenien spielt auf.

45. Villacher Trachtenball und 50- jähriges Bestandsjubiläum der Volkstanzgruppe Villach
21. Jänner 2017
19 Uhr Volkshaus Landskron

Auftritte

Die Tanzgruppe wird von Harmonikaspieler/Innen begleitet und getanzt werden Tänze aus Kärnten und den angrenzenden Regionen. Getanzt wird bei zahlreichen Festen im Inland und Ausland bei kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Die Fixpunkte jedes Vereinsjahres sind der veranstaltete Villacher Trachtenball und der Villacher Kirchtag. In den letzten Jahren war die Volkstanzgruppe u.a. in Deutschland, Irland, Spanien, Großbritannien, Norwegen und der Türkei.

Die Trachten

Getragen wird bei Auftritten die Drautaler Festtagstracht und zu besonderen Anlässen die Untergailtaler Kirchtagstracht.

Die Untergailtaler Kirchtagstracht hat eine Sonderstellung unter den Kärntner Trachten. Die Mädchen tragen ein buntes Kleid, auch „Ras“ genannt, mit zwei gestärkten Unterröcken, die aus 21 Meter Leinenstoff bestehen, sowie eine knielange Unterhose, einen engen Unterrock, gestrickten Strümpfen, Stiefeln, einem Federkielgürtel und einer weißen Bluse mit gelegtem. Die Burschen tragen eine Lederhose mit braunen, kniehohen Stiefeln, sowie eine bunte Weste, ein weißes Hemd, Samtjacke und Hut. Bei der Drautaler Tracht können die Mädchen die Farben der Tracht selber auswählen. Tuch und Schürze sind im selben Farbton gehalten. Die Burschen tragen eine schwarze Lodenoder Lederhose, ein Drautaler Hemd und blaue Stutzen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen