Zum Thema:

11.12.2017 - 11:13Villachs Top Events11.12.2017 - 07:21Zwei Einbrüche im Bezirk10.12.2017 - 19:09Zigaretten-Automaten-Sprenger gefasst09.12.2017 - 14:40Preis für Menschenrechte geht an MENA und Denk.Raum
Leute
Der gelernte Konditor und Bäcker-Meister Christian Berger produziert die besten Krapfen Villachs © Christian Berger

Der Gewinner des Krapfentests:

So sieht ein Sieger aus!

Villach – Im Rahmen unseres vor kurzem durchgeführten Krapfentests, möchten wir unseren Testsieger Christian Berger, Besitzer der Bäckerei Berger, vorstellen. Seine Krapfen gewannen mit einer Gesamtwertung von 1,82 das Ranking um den besten Faschingskrapfen in Villach. Im Interview erzählt er uns etwas über sich und seine Faschingskrapfen.

Erzählen Sie ein bisschen von sich!

Ich heiße Christian, bin 36 Jahre alt, habe zwei Brüder und eine Schwester und ich habe auch selbst zwei Söhne, 12 und 17 Jahre alt. Ich bin gelernter Konditor und Bäcker-Meister. Zu meinen Hobbys zählen Unternehmungen mit meinen besten Freunden, die wie eine Familie für mich sind. Ich mache gerne Bergtouren, außerdem spiele ich leidenschaftlich gerne Basketball.

Wie lange gibt es die Bäckerei Berger schon? Ist sie ein Familienbetrieb?

Ich bin seit 2003 im vormals elterlichen Betrieb tätig, den mein Vater, Adolf Berger (leider schon verstorben) und meine Mutter, Maria Berger, 1981 eröffnet haben, im Jahr 2010 habe ich den Betrieb übernommen.

Seit 1981 produziert die Bäckerei Berger allerlei Köstlichkeiten - © Bäckerei Berger

Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie?

Insgesamt sind zehn Mitarbeiter im Betrieb beschäftigt.

Werden die Krapfen jeden Tag frisch gemacht?

Die Krapfen werden natürlich jeden Tag von mir persönlich produziert, vom Teig zubereiten angefangen, gebacken und natürlich gefüllt. Jeden Tag frisch, so wie alle anderen Backwaren auch. Wir verwenden keine Aufback-Teiglinge oder Sonstiges. Alles was im Geschäft zu finden ist wird in der Nacht in der angrenzenden Backstube hinter dem Geschäft produziert.

Wie sieht die Produktion Ihrer Krapfen aus? Wie wird vorgegangen?

Wir verwenden nur die besten Zutaten: Mehl, Wasser, Milch, Eier, Butter, Zucker, Hefe, Vanille und natürlich auch nur das beste Fett zum Backen. Das ist dann zwar preislich teurer als andere Produkte, das schmeckt hat man aber auch. Bei qualitativ minderwertigem Fett oder falscher Backtemperatur und -zeit, säuft sich der Krapfen voll und wird schwer, und auch die Flaumigkeit geht dadurch verloren. Deswegen sind unsere Krapfen im Test auch nicht die Schwersten. Natürlich kommt alles, soweit wie möglich, aus der Region und ist zu 100 % aus Österreich. Vom Zusammenwiegen der Zutaten bis zum verkaufsfertigen Produkt vergehen ca. 2,5 bis 3 Stunden. Alles mit viel Liebe und Zeit gebacken.

Wie viele Krapfen verkaufen Sie während der Faschingszeit durchschnittlich?

Es sind einige Tausende am Faschingssamstag oder Faschingsdienstag, täglich sind es einige Hundert.

Ihre Krapfen haben unseren Test gewonnen. Was macht Ihre Krapfen Ihrer Meinung nach besonders? Wodurch heben sich Ihre Krapfen von anderen ab?

Wie bereits erwähnt verwenden wir nur ausgewählte beste Zutaten aus der Region. Wir sind handwerklich spitzenmäßig drauf und verfügen über das nötige Know-how. Wir machen alles täglich frisch und geben dem Krapfen die Liebe und die Zeit, die er braucht um zu den Besten zu gehören.

Dürfen wir uns in Zukunft auch noch auf weitere Varianten freuen z. B. Krapfen mit Vanille- oder Schokoladenfüllung?

Vanille-Krapfen gibt es schon ab dieser Woche, auch den ursprünglichen Bauern-Krapfen haben wir im Angebot.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen